Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Image and video hosting by TinyPic
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 186 mal aufgerufen
 New Moon - News
Carina
Admin


Beiträge: 47.462
Punkte: 1.028.778

27.11.2009 19:24
Hintergrund " NEW MOON " Zitat · antworten

Bis(s) zur Mittagsstunde (englischer Originaltitel: New Moon)

Handlung
An ihrem 18. Geburtstag wird Bella beinahe von Jasper, dem zuletzt zum Cullen-Clan hinzugekommenen Vampir, der von allen am wenigsten Selbstbeherrschung hat, angefallen. Deshalb verlässt der Cullen-Clan die Stadt. Bella leidet sehr unter der Trennung und lebt wie in Trance.

Erst als Bella sich unbewusst in Gefahr begibt, wacht sie auf, weil sie unerwartet Edwards Stimme hört. Sie wird süchtig nach diesen Halluzinationen und geht deswegen immer größere Risiken ein. Bella bittet ihren Bekannten Jacob „Jake“ Black, zwei Motorräder, die sie kostenlos erstanden hat, zu reparieren, um sich erneut mit ihnen in Gefahr zu begeben. Bella und Jacob verstehen sich immer besser und Jake wird Bellas bester Freund. Doch während die beiden täglich zusammen sind, verändert sich Jacob stark und wird zum Werwolf und somit zu einem großen Feind für Vampire. Weitere Komplikationen treten auf, als die Vampirfrau Victoria, die ehemalige Partnerin von James (dem Tracker aus „Bis(s) zum Morgengrauen“, den Edward und seine Familie getötet haben) Bella umbringen und damit den Tod von James rächen will.

Eines Tages springt Bella, teils zum Vergnügen, teils um die Stimme von Edward zu hören, von einer Klippe. Sie ertrinkt beinahe, wird aber von Jacob gerettet (und sieht die Vampirfrau Victoria). Als sie nach dem Klippensprung nach Hause zurückkehrt, findet sie dort Alice (Edwards Adoptivschwester) vor. Durch ein Missverständnis denkt Edward, dass Bella tot sei, und fährt nach Volterra in Italien. Diese Stadt gehört den Volturi, mächtigen Vampiren, die praktisch die königliche Familie der Vampirwelt sind. Edward will sie so stark reizen, dass den Volturi keine andere Wahl bleibt, als Edward zu töten, da er ohne Bella nicht mehr leben will.

Alice erfährt von diesen Plänen und teilt sie Bella mit. Sie fahren nach Italien, um Edward zu retten. Edward beschließt, sich an einem belebten Platz in der Sonne zu zeigen (Vampire fangen in Stephenie Meyers Büchern in der Sonne an, wie Diamanten zu glitzern). Dies würde die Volturi dazu veranlassen, Edward zu vernichten, da sie der Meinung sind, Menschen dürfen nichts von Vampiren wissen - erst recht nicht in ihrer Stadt. Obwohl Bella Edward noch rechtzeitig davon abhalten kann, seinen Plan auszuführen, werden sie und Alice von drei Vampiren zu den Volturi geführt. Nachdem Alice den Volturi durch eine ihrer Visionen zeigt, dass Bella von den Cullens in naher Zukunft in einen Vampir verwandelt werden wird, werden sie laufen gelassen.

Wieder zu Hause in Forks angekommen, lässt Bella, zum Missfallen Edwards, die Cullens über ihre Sterblichkeit abstimmen. Fünf der sieben Cullens stimmen dafür, dass Bella in einen Vampir verwandelt und damit zu einem Teil ihrer Familie gemacht wird. Edward und Rosalie stimmen dagegen. Carlisle verspricht Bella, sie am Ende des Schuljahres (wenn sie nicht mehr bei Charlie wohnt, da dieser die Verwandlung sonst mitbekommen würde) zu verwandeln. Die Tatsache, dass die Vampire die Feinde der Werwölfe sind, macht eine Freundschaft zwischen Jacob und Bella unmöglich, was vor allem Bella schmerzt, da Jacob während Edwards Abwesenheit immer für sie da war. Doch Bella schwört sich, einen Weg zu finden, um ihren besten Freund zu behalten.

Fortsetzungen
Der 3. Teil erschien am 7. August 2007 unter dem Namen Eclipse (englisch für „Sonnen- oder Mondfinsternis“) in Amerika. In Deutschland erschien er unter dem Titel Bis(s) zum Abendrot am 14. Februar 2008. Am 2. August 2008 wurde in den USA mit Breaking Dawn der letzte Teil der Reihe veröffentlicht. Die deutsche Übersetzung mit dem Titel Bis(s) zum Ende der Nacht erschien am 14. Februar 2009.

Wissenswertes
Der englische Originaltitel New Moon steht für die dunkelste Zeit in Bellas Leben: eine mondlose Nacht. Auch später werden die beiden männlichen Hauptpersonen, Edward und Jacob immer wieder mit Mond und Sonne verglichen. Diese Symbolik zeigt auch der Titel des dritten Buches Eclipse (dt. Sonnenfinsternis): Der Mond stellt sich vor die Sonne.

Stephenie Meyer war mit dem Cover nicht einverstanden, da es keine symbolische Bedeutung hat, hatte aber keine Befugnis, die Gestaltung zu beeinflussen.

Ausgaben
New Moon. B&T, 2006. ISBN 0-316-16019-9 (Gebundene Ausgabe)

New Moon. Little, Brown Book Group, 2007. ISBN 1-904233-88-0 (Taschenbuch)

Bis(s) zur Mittagsstunde. Carlsen, Hamburg 2007. ISBN 3-551-58161-4 (Gebundene Ausgabe)

Bis(s) zur Mittagsstunde. Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg 2008. ISBN 978-3-86742-013-6 (Hörbuch, 6 CDs, gelesen von Ulrike Grote)

Bis(s) zur Mittagsstunde. Piper, 2008 (Taschenbuch)

Film
Die Premiere fand am 16. November 2009 in Los Angeles statt, im deutschsprachigen Raum lief der Film am 26. November 2009 an. Das Drehbuch schrieb Melissa Rosenberg, Regisseur ist Chris Weitz. In den Hauptrollen spielen Kristen Stewart als Bella und Robert Pattinson als Edward die Liebesgeschichte zwischen Vampir und Mensch weiter.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bis(s)_zur_Mittagsstunde

Carina
Admin


Beiträge: 47.462
Punkte: 1.028.778

27.11.2009 19:31
#2 RE: Hintergrund " NEW MOON " Zitat · antworten

Deutscher Titel: New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde

Originaltitel: The Twilight Saga: New Moon

Produktionsland: USA

Erscheinungsjahr: 2009

Länge: 131[1] Minuten

Originalsprache: Englisch

Altersfreigabe: FSK 12[1]

Stab
Regie: Chris Weitz
Drehbuch: Melissa Rosenberg
Produktion: Wyck Godfrey,
Karen Rosenfelt
Musik: Alexandre Desplat
Kamera: Javier Aguirresarobe
Schnitt: Peter Lambert

Besetzung
Kristen Stewart: Bella Swan
Robert Pattinson: Edward Cullen
Taylor Lautner: Jacob Black
Ashley Greene: Alice Cullen
Billy Burke: Charlie Swan
Peter Facinelli: Dr. Carlisle Cullen
Elizabeth Reaser: Esme Cullen
Nikki Reed: Rosalie Hale
Kellan Lutz: Emmett Cullen
Jackson Rathbone: Jasper Hale
Michael Sheen: Aro
Dakota Fanning: Jane
Jamie Campbell Bower: Caius
Christopher Heyerdahl: Marcus
Cameron Bright: Alec
Charlie Bewley: Demetri
Daniel Cudmore: Felix
Noot Seear: Heidi
Justine Wachsberger: Gianna
Michael Welch: Mike Newton
Anna Kendrick: Jessica Stanley
Justin Chon: Eric Yorkie
Christian Serratos: Angela Weber
Russell J. Roberts: Mr. Berty
Chaske Spencer: Sam Uley
Tinsel Korey: Emily Young
Tyson Houseman: Quil Ateara
Alex Meraz: Paul
Kiowa Gordon: Embry Call
Bronson Pelletier: Jared
Graham Greene: Harry Clearwater
Gil Birmingham: Billy Black
Rachelle Lefevre: Victoria
Edi Gathegi: Laurent

Synchronisation

New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde (Originaltitel: The Twilight Saga: New Moon) ist ein US-amerikanischer Film des Regisseurs Chris Weitz in Zusammenarbeit mit der US-Filmgesellschaft Summit Entertainment. Er basiert auf dem Roman Bis(s) zur Mittagsstunde von Stephenie Meyer und ist die Fortsetzung von Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen. Die Inszenierung hatte in den USA am 16. November 2009 Premiere. Der Film brach am 20. November 2009 mit Einnahmen von 72,6 Millionen Dollar den Rekord der höchsten Tageseinnahmen der amerikanischen Kinogeschichte.[2] Kinostart in den deutschsprachigen Ländern war am 26. November 2009.

Handlung
Bella hat Angst vor dem Älterwerden, weil Edward immer 17 bleiben und sie immer älter wird. Deshalb will sie nicht, dass viel Wirbel um ihren 18. Geburtstag gemacht wird. Doch Alice, die Schwester ihres Freundes Edward, plant eine Party mit den Cullens. Bella schneidet sich beim Geschenkeauspacken am Papier. Die Vampire werden aufmerksam und halten Abstand, während Edwards jüngster Bruder Jasper sich nicht zusammenreißen kann und auf Bella losgeht. Erst im letzten Moment können ihr die Cullens helfen und Edward gibt sich die Schuld. Edward möchte Bella mit seiner Anwesenheit und der seiner Familie nicht weiter in Gefahr bringen und verlässt sie.

Monatelang trauert Bella um Edward und vernachlässigt ihre Freunde. Dazu kommt, dass sie von Victoria gejagt wird, die den Tod von James rächen will. Nach einigen Monaten überredet ihr Vater sie wieder etwas mit Freunden zu unternehmen und sie fährt mit Jessica nach Port Angeles in einen Zombiefilm. Nach dem Kino glaubt sie die Männer, die sie im Jahr zuvor bedroht hatten, zu sehen. Als sie den Männern näher kommt, hört sie Edwards Stimme, die sie warnt. Da wird ihr klar, dass sie Edward in ihrer Nähe haben kann, allerdings nur als Halluzination. Um Edward wiederzusehen begibt sie sich in weitere Gefahren und lässt sich von Jacob Motorradfahren beibringen. Bella kauft zwei Motorräder, die Jacob für sie repariert. Sie besucht Jacob oft und eine enge Freundschaft entsteht. Für Bella ist Jacob die rettende Sonne und für Jacob ist mehr als Freundschaft zwischen ihm und Bella. In Jacobs Clique passieren währenddessen seltsame Dinge. Er gehört nun zu einer Truppe, die er vorher nicht ausstehen konnte, in der Sam aus dem Reservat Anführer ist. Der Kontakt zwischen Bella und Jacob reißt letztendlich ab.

Als Bella wieder allein ist, wird sie von Laurent angegriffen. Glücklicherweise kommen Bella einige Werwölfe zu Hilfe. Sie stellt fest, dass Jacob ein Werwolf ist. Da sie weiterhin allein ist, beschließt sie, eine weitere Halluzination heraufzubeschwören, indem sie von einer Klippe springt. Jacob kann sie vor dem Ertrinken retten. Alice, die Bella in ihrer Vision als tot sieht, erzählt Edward davon und dieser will nun nicht mehr leben. Er reist nach Italien zu den Volturi, einer Vampir-Königsfamilie, die darauf achtet, dass die Identität aller Vampire geheim bleibt. Er will sich im Sonnenlicht zeigen und so die Volturi dazu provozieren ihn zu töten. Alice findet Bella und erklärt ihr die Lage. Beide machen sich auf den Weg und schaffen es Edward zu retten.

Die Volturi stellen fest, dass ihre Gaben, wie jemanden mit Stromschlägen zu strafen oder Gedanken zu lesen, bei Bella nicht wirken. Jedes Mitglied der Volturi soll seine Gabe an Bella ausprobieren. Auch Jane, die die Gabe hat anderen furchtbare Schmerzen zuzufügen, will es versuchen, doch Edward hat Angst um Bella und es kommt zum Kampf. Janes Gabe erweist sich ebenfalls als wirkungslos.

Die Volturi wollen entscheiden, ob Bella Italien wieder verlassen kann, und wenn ja, ob als Mensch oder Vampir. Alice kann Aro mit einer Zukunftsvision beruhigen, die Bella als Vampir zeigt, und sie reisen unversehrt zurück nach Forks. Bella bekommt Hausarrest, weil sie einfach abgehauen ist, ohne ihrem Vater Bescheid zu sagen, doch zuvor beschließen die Cullens, dass Bella ein Vampir werden soll. Der Film endet damit, dass Edward Bella einen Heiratsantrag macht.

Synchronisation
Dialogbuch und Dialogregie: Ursula von Langen

Rolle Darsteller Dt. Synchronsprecher
Bella Swan Kristen Stewart Annina Braunmiller
Edward Cullen Robert Pattinson Johannes Raspe
Dr. Carlisle Cullen Peter Facinelli Phillipp Moog
Alice Cullen Ashley Greene Laura Maire
Jasper Hale Jackson Rathbone Benedikt Gutjan
Rosalie Hale Nikki Reed Angela Wiederhut
Emmett Cullen Kellan Lutz Stefan Günther
Jacob Black Taylor Lautner Max Felder
Charlie Swan Billy Burke Thomas Amper
Esme Cullen Elizabeth Reaser Elisabeth Günther

Kritik
„Das wirklich Phantastische und Widerständige aber hat keinen Platz in der Seifenoper von "New Moon", die viel zu brav ist, um gut zu sein. Manchmal ist der magische Mond halt doch nur ein großer, runder Käse. Und stinkt ziemlich.“

– Der Spiegel[3]
„"New Moon" hält das Niveau seines Vorgängers, und hat bei der Qualität der Actionszenen sogar noch etwas zugelegt. Bei der Umsetzung des Stoffes orientiert sich der Film, ähnlich wie der erste Teil, sehr stark an der Romanvorlage. Die unmögliche Liebe zwischen Bella und Edward im modernen Fantasy-Gewand funktioniert erneut und macht schon jetzt Lust auf die Fortsetzung.“

– Focus[4]
„Für alle jenseits der Zielgruppe von "Team Edward" und "Team Jacob" dürfte New Moon daher eine ziemliche Enttäuschung sein. Hatte Regisseurin Catherine Hardwicke in der Verfilmung von Teil eins immerhin noch eine surreale Atmosphäre geschaffen, die der Liebesgeschichte zwischen Menschenkind und Vampir den richtigen zauberischen Märchenlook gab, setzt Chris Weitz, der schon für Spektakel wie „Der goldene Kompass“ verantwortlich war, diesmal ganz auf Effekte. Auf Werwölfe, die wie übergroße Schäferhunde durch die Wälder streunen, auf blutrote Lippen in kreidebleichen Gesichtern und auf einen Showdown im italienischen Montepulciano, wo rot gekleidete Menschen durch die engen mittelalterlichen Straßen wie zu einer Séance schreiten. Dass in der dortigen Renaissancekirche San Biagio gedreht werden konnte, ist eine der wenigen Überraschungen dieses ansonsten weitgehend überraschungsfreien Films.“

http://de.wikipedia.org/wiki/New_Moon_%E2%80%93_Bis(s)_zur_Mittagsstunde

Offizielle deutsche HP zum Film http://www.new-moon-film.de/






http://www.youtube.com/user/newmoonofficialchann?blend=5&ob=4

Carina
Admin


Beiträge: 47.462
Punkte: 1.028.778

27.11.2009 19:32
#3 RE: Hintergrund " NEW MOON " Zitat · antworten


Carina
Admin


Beiträge: 47.462
Punkte: 1.028.778

27.11.2009 19:46
#4 RE: Hintergrund " NEW MOON " Zitat · antworten

 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr Uhr
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor