Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Image and video hosting by TinyPic
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 594 mal aufgerufen
 Eclipse - News
Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

08.11.2009 07:41
Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Setz den Link hier auch nochmals rein , da Melissa Rosenberg über die beiden Drehbücher zu " New Moon " & " Eclipse " sprach !

http://www.fearnet.com/blogs/new_moon/b1...n_new_moon.html

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

13.03.2010 15:24
#2 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Bryce Dallas Howard im Interwiev mit " Examiner "

Bericht in englisch http://www.examiner.com/x-4908-Twilight-...ht-Saga-Eclipse

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

13.03.2010 15:25
#3 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Kristen Stewart über ihre Perücke für Eclipse

13 March 2010 | 08:58

Auf der Premiere zu The Runaways sprach Kristen Stewart mit MTV über ihre Perücke, die sie für Eclipse tragen musste. Für die Dreharbeiten zu The Runaways ließ sie sich ihre Haarpracht kürzen und dunkel färben, um der Rolle der Joan Jett gerecht zu werden.

Sie sagte, dass sie ohne ihre Haare Bella sein könne, allerdings könne sie Joan nicht ohne ihre eigenen Haare spielen. Sie habe auch keine besonders emotionale Beziehung zu ihnen, daher fiel es ihr nicht schwer, sie abschneiden zu lassen. Dakota Fanning habe dagegen fast geweint, als Kristen mit Kurzhaarfrisur dastand. “[...] Ich musste den Schweiß auf meinem Gesicht entlang laufen spüren, ich musste es anfassen können. Ich musste es einfach tun.”

Quelle , inklusive Videoclip : http://www.mtv.com/movies/news/articles/1633855/story.jhtml

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

13.03.2010 15:33
#4 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Dakota Fanning über den Eclipse-Trailer

March 13th, 2010

Gestern hatte Dakota Fanning den Trailer zu Eclipse noch nicht gesehen . Dies hat sich nun geändert.

In einem Kurzinterview, dass sie auf dem roten Teppich zur Premiere von “The Runaways” gegeben hat, hat sie nun ihre Meinung kundgetan. Dakota zeigte sich sehr überrascht, dass sie überhaupt in dem Trailer ist, da sie, nach eigener Aussage, nur in zwei Szenen des Filmes mit dabei ist. Doch nichts destotrotz ist sie natürlich begeistert.

Inklusive Videoclip http://www.mtv.com/movies/news/articles/1633883/story.jhtml

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

21.03.2010 18:51
#5 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Peter Facinelli über Eclipse

21 March 2010 | 18:28

Peter Facinelli gab ABC Newsradio ein Interview.

Darin erzählt er, dass er sehr gespannt auf Eclipse ist, da es sich hierbei um die actionreiche Verfilmung seines Lieblingsbuchs der Twilight-Saga handelt und er, als Famlienoberhaupt der Cullens, im Gegensatz zu den vorherigen Filmen mehr zu sehen sein wird.
Besonders dürfen wir uns hierbei darauf freuen, Carlisle auch mal im Kampf und nicht immer nur als Ruhepol der Familie erleben zu dürfen.

Weiterhin findet er, dass Bryce Dallas Howard die Rolle der Victoria wundervoll gespielt hat, auch wenn er den fertigen Film noch nicht gesehen hat. Natürlich ist er traurig, dass Rachelle Lefevre nicht mehr dabei sein konnte, aber er hofft, dass die Zuschauer auch Bryce eine Chance geben werden.

Gefragt nach dem zukünftigen Regisseur von Breaking Dawn, will Peter sich zunächst nicht festlegen. Doch obwohl er alle potentiellen Kandidaten lobte, schien er von Gus Van Sants bisheriger Arbeit am fasziniertesten zu sein.

Hier seht ihr das komplette Radiointerview

Quelle TL , ABC Newsradio via youtube.com , Twilight Fans.de

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

22.03.2010 14:06
#6 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Nikki Reed über die Dreharbeiten zu Eclipse

22 March 2010 | 11:02

Nikki Reed hat gegenüber dem indischen Nachrichtenportal India Server über die anstrengenden Dreharbeiten zu Eclipse gesprochen.

Nikki erzählt, dass sie viele Stunts in sehr kurzer Zeit machen mussten.
Dabei war es die ganze Zeit über kalt und regnerisch, so dass die Schauspieler zusätzlich darauf achten mussten, dass ihr Vampir Make-up intakt blieb.

“Es war hektisch, verrückt und vollgestopft mit Emotionen”, beschreibt Nikki die Atmosphäre am Set.

Quelle http://www.india-server.com/news/nikki-r...ming-23161.html

Weiterer Bericht dazu http://www.erdbeerlounge.de/stars-entert...a8357/site1-0-0

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

24.03.2010 05:18
#7 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Während der "NEW MOON " DVD Party Relaunche gab auch Peter Facineli ein Interwiev über " ECLIPSE "

Den Bericht in englisch inklusive Videoclip gibt es hier http://hollywoodcrush.mtv.com/2010/03/22...peter-facinelli

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

25.03.2010 05:21
#8 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Amazon.com: Eclipse Soundtrack vorbestellbar

24 March 2010 | 21:41

Bis zur Veröffentlichung von Eclipse – Bis(s) zum Abendrot ist es zwar noch ca. 3,5 Monate hin, allerdings kann man den Soundtrack auf Amazon.com schon vorbestellen.

Bisher soll sie $13,99 kosten. Bisher ist allerdings weder das Cover, noch die Trackliste bekannt.

HIER könnt ihr den Soundtrack auf der amerikanischen Seite von Amazon vorbestellen.

http://www.amazon.com/The-Twilight-Saga-...69460883&sr=8-1

Für die deutsche Seite von Amazon und Weltbild ist leider noch nichts bekannt

Quelle Amazon


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

27.03.2010 09:41
#9 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Jackson Rathbone über Eclipse

27 March 2010 | 08:34

Es sind zwei neue Interviews mit Jackson Rathbone veröffentlicht worden, in denen er vor allem über den Dreh zu Eclipse spricht.

So erzählt Jackson gegenüber MTV, dass er die vielen Action-Szenen in Eclipse sehr mag, bei denen die Schauspieler professionelle Unterstützung durch Stuntmänner erfuhren und so viel lernen konnten.

Außerdem freut er sich, dass Jasper in diesem Film endlich mehr von sich selbst und seiner Vergangenheit preisgibt. Jackson empfand in diesem Zusammenhang die Zusammenarbeit mit dem Regisseurs David Slade als sehr unterstützend.

HIER könnt ihr das komplette Interview mit MTV lesen.

http://hollywoodcrush.mtv.com/2010/03/26...thbone-eclipse/

Gegenüber FEARnet erzählt Jackson noch ein bisschen mehr über die Dreharbeiten zu Jaspers Vergangenheit. So genoss er die Zusammenarbeit mit Catalina Sandino Moreno (Maria) sehr und verrät außerdem, dass er hierfür seit langem mal wieder auf einem Pferd reiten musste.

Außerdem berichtet Jackson, dass er den Dreh zu den vielen Kampfszenen teilweise lustig bzw. seltsam fand. So fiel es ihm schwer, beim Training der Cullens mit Ashley Greene oder Nikki Reed zu kämpfen, da er es nicht richtig findet, Mädchen zu schlagen.

HIER findet ihr das gesamte Interview mit FEARnet.

http://www.fearnet.com/blogs/eclipse/b18...ve_lust_in.html

Quellen TL#1 , TL#2 , MTV , FEARnet

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

29.03.2010 09:17
#10 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Access Hollywood: Interview mit Kristen, Robert und Ashley

29 March 2010 | 06:31

Solange dauert es ja nicht mehr, bis wir Eclipse im Kino sehen dürfen. Zur Erinnerung, der Vorverkauf für das Triple Feature am 10. Juli beginnt am 13. Mai .

In einem Interview mit Access Hollywood heizen Kristen Stewart, Robert Pattinson und Ashley Greene die Vorfreude nun noch weiter an.

Hier geht es zum Interwiev http://www.accesshollywood.com/video_121...llywood%20Video

Quelle TwiFans / Access Hollywood



Fan - Forum für Lateinamerikanische Telenovelas

http://176193.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

04.04.2010 15:16
#11 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

ReelzChannel: Twilight TidBit

04 April 2010 | 11:29

Der ReelzChannel hat in ihrer Ausgabe von Twilight TidBit ein paar Interviews zu Eclipse zusammengestellt.

Im ersten Clip sehen wir Peter Facinelli, wie er erklärt, dass Eclipse sein Lieblingsbuch der Twilight-Saga ist.

Außerdem sehen wir mehrere Fans die zu Eclipse interviewt werden. ReelzChannel machte weiterhin eine Umfrage auf Facebook und fragte, welche Szene in Eclipse für sie besonders wichtig wäre.

Die meistens Fans antworteten, dass sie gespannt sind wie die Zelt-Szene mit Bella, Jacob und Edward umgesetzt wird.

Drehbuchschreiberin Melissa Rosenberg, die auch ein kurzes Statement dazu abgibt, erklärt das die Zelt-Szene auch Stephenie Meyer besonders wichtig ist und sie sich sehr viel Mühe mit dieser Szene gegeben haben.

Das Interwiev könnt ihr euch hier ansehen http://www.twilightlexicon.com/2010/04/0...is-my-favorite/

Quellen TwilightLexicon



Fan - Forum für Lateinamerikanische Telenovelas

http://176193.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

05.04.2010 02:33
#12 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Julia Jones ( Leah Clearwater ) : Interwiev mit " Clever TV



Fan - Forum für Lateinamerikanische Telenovelas

http://176193.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

25.04.2010 06:42
#13 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

MTV: Nikki Reed über Eclipse

24 April 2010 | 14:40

Kurz vor der Veröffentlichung des zweiten Eclipse-Trailers sprach Nikki Reed mit MTV über Eclipse.

Sie freute sich sehr auf den nächsten Trailer und war sehr aufgeregt. Natürlich würde sie ihn so schnell wie möglich ansehen.

Bezüglich des Filmes zu Eclipse an sich findet sie es toll, dass Rosalie aufgrund ihrer Background-Story die Möglichkeit bekommt, sich für ihr Verhalten zu rechtfertigen. Nikki fand es cool diese Szenen aus den 1930er Jahren zu drehen. Eine andere Schlüsselszene für Nikki ist die Szene, die Rosalie mit Bella hat. (Vermutlich die Szene, als Bella von Alice als “Geisel” genommen wird und bei den Cullens übernacht bleiben muss – Anm. der Redaktion).

Zu guter Letzt warnt sie alle Fans von Edward, dass es einige Leute geben wird, die nach Eclipse auch Sympathie für Jacob entwickeln werden.

Den ganzen Artikel könnt Ihr HIER nachlesen. http://www.mtv.com/news/articles/1637672...423/story.jhtml

Quelle MTV

© twilight-fans.de



Serien , Telenovelas aus Deutschland & Südamerika sowie Film - Fam Forum

http://146376.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

13.06.2010 10:13
#14 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Twilight Saga: Julia Jones über ihre Rolle als Leah Clearwater

11. Juni 2010 um 04:08 Uhr.

Die Schauspielerin Julia Jones, welcher in der “Twilight Saga” den Charakter der “Leah Clearwater” spielt, empfindet ihre Rolle, die Dreharbeiten und alles rund um Twilight als eine Menge Spaß, wie sie der Webseite About.com in einem neuen Interview bei den MTV Movie Awards 2010 berichtet hat.

Dabei konnte Rebecca Murray von About.com bei den MTV Movie Awards 2010 kurz mit der Twilight-Darstellerin Julia Jones sprechen, wobei es davon natürlich auch ein Video gibt.

Julia Jones berichtet über die Dreharbeiten zu „The Twilight Saga: Eclipse“ bei diesem kleinen Interview zum Beispiel, dass die Arbeiten für den dritten Film der Twilight Saga und den Buchadaptionen von Autorin Stephenie Meyer eine der lustigsten Erfahrungen ihres Lebens gewesen wären.

Natürlich wollte es Rebecca Murray genauer wissen und hat die Twilight-Schauspielerin Julia Jones gefragt, wieso es denn so lustig gewesen wäre. Julia Jones, bekannt als „Leah Clearwater“ aus der Twilight Saga, antwortete darauf, dass „so viele Kinder bei den Dreharbeiten herumgehangen hätten“.

Dabei empfand es Julia Jones als lustig, dass man trotz all der Fans und Menschen in dieser Umgebung hart arbeiten konnte und legt nahe, dass es manchmal wie eine Art verrückte Grenzerfahrung gewesen wäre. Danach wird Julia Jones nach ihrem Charakter „Leah Clearwater“ gefragt, wobei Rebecca Murray in ihrer Frage nahelegt, dass manche Fans der Twilight Saga bzw. Zuschauer der Filme durchaus denken könnte, dass „Leah“ eine kleine „Schl..pe“ wäre, woraufhin Julia Jones mit „ein bisschen“ antwortet.

Zudem teilt die Schauspielerin Julia Jones mit, dass sie der Überzeugung sei, dass der Charakter von „Leah Clearwater“ aus der Twilight Saga am Ende einfach etwas falschverstanden würde, weil „Leah“ in der beliebten Vampir-Saga von Autorin Stephenie Meyer viel Leid durchmachen muss und einfach versucht, mit all dem klar zu kommen.

Dass Julia Jones das einzige Mädchen „in ihrer Gruppe“ bei der Twilight-Saga ist, stört Julia Jones kaum, denn dies fand die Schauspielerin natürlich ebenfalls ziemlich lustig. Es war, so Julia Jones, wie „sechs Brüder zu haben, mit denen man immer rumalbern könne“.

Auf die letzte Frage, ob Julia Jones bereit für die Dreharbeiten zu „Twilight: Breaking Dawn“, dem kommenden vierten Teil der Twilight-Saga wäre, antwortete die Schauspielerin natürlich, dass sie absolut bereit dazu wäre.

Das komplette Interview sowie das Video davon kann man sich natürlich bei About.com ansehen

Bericht in englisch inklusive Videoclip http://video.about.com/movies/Julia-Jone...e-Interview.htm

Copyright © 2010 Vip-Chicks.de



Serien , Telenovelas aus Deutschland & Südamerika sowie Film - Fam Forum

http://146376.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

13.06.2010 10:17
#15 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Twilight: Peter Facinelli freut sich auf die Cullens

10. Juni 2010 um 16:56 Uhr.

Peter Facinelli ist ziemlich glücklich darüber, dass bei der “Twilight Saga” alle bisherigen Schauspieler auch bei “Breaking Dawn” mit von der Partie sein werden und äußerte seine Freude nun auch darüber, dass eben Ashley Greene sowie Kellan Lutz sicher beim Dreh mitmachen.

Während sich Peter Facinelli ein wenig auf den Gehaltspoker von Schauspielerin Ashley Greene und Kellan Lutz bezieht, zeigt er sich erfreut darüber, dass man nicht erneut einen Schauspieler bei der Twilight-Saga austauschen muss.

Nach dem Wechsel von der schönen Rachelle Lefevre zu Bryce Dallas Howard (Vampirin Victoria) bei „Twilight: Eclipse“ dürfte es für alle Fans, Summit und natürlich Peter Facinelli wirklich gut sein, dass es nicht erneut solch einen Austausch geben muss.

Somit sieht man in „Breaking Dawn“ die bekannten und absolut beliebten Gesichter seiner Schauspieler wieder und wird nicht durch einen etwas anderen Look eines Mitglieds der Familie „Cullen“ irritiert werden.

Während es immer noch nicht klar ist, ob man von „Twilight: Breaking Dawn“ zwei Kinofilme oder nur einen kompletten Teil des Romans von Autorin Stephenie Meyer sehen wird, gab Peter Facinelli auch bekannt, dass er es gut findet, dass man einen talentierten Regisseur nach dem anderen bei der „Twilight Saga“ unter Vertrag hatte.

So wird man nach dem Werk von Regisseur David Slade („Twilight: Eclipse“) bei den Dreharbeiten mit dem Regisseur Bill Concon („Dreamgirls“) zusammenarbeiten. Dieser wird dann für „Breaking Dawn“ verantwortlich sein und sicherlich seine Spur im Film hinterlassen.

Ob es wirklich eine gute Entscheidung war, David Slade gehen zu lassen und Bill Condon ran zu lassen, wird man abwarten müssen. Während wir David Slade von seinen Werken her etwas interessanter finden, ist Bill Condon eben eine sympathische Person mit ebenso guten aber andersartigen Filmen.

Peter Facinelli findet es zu mindestens ziemlich aufregend, dass man solch einen Wechsel an Regisseuren bei der „Twilight Saga“ hat und nach David Slades „Eclipse“ bei „Breaking Dawn“ einmal oder zweimal das Werk von Bill Condon bewundern darf.

Dabei weiß Peter Facinelli ziemlich gut, dass jeder neue Regisseur bei „Twilight“ in „große Fußspuren“ steigen muss und im Prinzip mindestens genauso erfolgreich sein sollte wie der Regisseur vor ihm.

Das komplette Interview und den originalen Artikel mit Peter Facinelli gibt’s bei Access Hollywood zu lesen.

http://www.accesshollywood.com/peter-fac...n_article_33325

Copyright © 2010 Vip-Chicks.de



Serien , Telenovelas aus Deutschland & Südamerika sowie Film - Fam Forum

http://146376.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

13.06.2010 17:07
#16 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

About Com interwievte Boo Boo Stewart zu Eclipse & Breaking Dawn !

Videolink http://video.about.com/movies/Boo-Boo-Stewart-Interview.htm



Serien , Telenovelas aus Deutschland & Südamerika sowie Film - Fam Forum

http://146376.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

17.06.2010 06:26
#17 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Twilight: Eclipse – Interview von Bryce Dallas Howard mit Xavier Samuel

16. Juni 2010 um 05:47 Uhr.


Xavier Samuel - Interview

Das Magazin „Interview“ hat sich ein neues Special rund um Twilight einfallen lassen und lässt den Ersatz von Rachelle Lefevre, Bryce Dallas Howard, welche man nun bald zum ersten Mal als Vampirin Victoria in der Twilight Saga (Eclipse) erleben wird, ihren Kollegen Xavier Samuel interviewen.

Dabei dürfte das Interview von Bryce Dallas Howard mit ihrem 26-jährigen australischen und zugleich sehr attraktiven Twilight-Kollegen Xavier Samuel für viele Fans der Twilight-Saga durchaus interessant sein.

Während das „Interview“ Magazin mit der kurzen Story und der Dreiecksgeschichte von Bella Swan (Kristen Stewart), Edward Cullen (Robert Pattinson) und Jacob Black (Taylor Lautner) dieses Interview von Bryce Dallas Howard mit Xavier Samuel einleitet, erfährt man erneut, dass Bryce Dallas Howard diejenige Schauspielerin ist, welche Rachelle Lefevre in „Twilight: Eclipse“ ersetzt.

Auch wenn manche immer noch nicht glauben können, dass Rachelle Lefevre wegen Terminproblemen ersetzt wurde, so lässt sich daran schon lange nichts mehr ändern. Bryce Dallas Howard wird man in Twilight: Eclipse das erste Mal als Vampirin Victoria erleben während Xavier Samuel natürlich die Rolle des „Riley“ übernimmt. Einem der neugeborenen Vampire, welcher Victoria wohl am nächsten stehen dürfte.

Zudem kann man im Interview lesen, dass David Slade sofort vom 26-jährigen australischen Schauspieler Xavier Samuel überzeugt gewesen war nachdem er einen kurzen Quick Time – Movie eines Vorsprechens von ihm für die Rolle des Vampir Riley gesehen hatte. Das Xavier Samuel so schnell die Herzen der Fans erobert hat und neben Robert Pattinson, Kristen Stewart, Taylor Lautner sowie Ashley Greene und Nikki Reed weit oben in der Beliebtheitsskala liegt, dürfte kein Wunder sein.

Die erste Frage von Bryce Dallas Howard in ihrem Interview für das Magazin mit dem Twilight-Kollegen Xavier Samuel startet damit, dass Bryce Dallas Howard wissen möchte, wie alles so für ihren Kollegen gelaufen ist. Zudem frägt Bryce Dallas Howard ihren Co-Star Xavier Samuel danach, dass es sein erster amerikanischer Film wäre, wobei man dann erfährt, dass Samuel zwar schon einige Vorsprechen bzw. Castings für US-Filme ausprobiert hatte und seine Bänder über den großen Teich sandte, doch meistens nicht mal eine Antwort kam.

Dies hat sich zum Erstaunen von Xavier Samuel bei seiner Audition zu „Twilight: Eclipse“ geändert und somit wurde der schöne Schauspieler schnell zu einem der beliebten Stars der Twilight-Saga. Zudem gilt der attraktive Australier natürlich auf Grund seines Charmes und Aussehens als ein Frauenschwarm – dies sicherlich absolut nachvollziehbar, genauso wie bei Robert Pattinson.

Das komplette zweiseitige Interview von Bryce Dallas Howard mit Xavier Samuel zu seiner Karriere und Twilight: Eclipse kann man auf der Webseite des Magazins „Interview“ nachlesen und dürfte für viele Fans, wie erwähnt, sehr interessant sein.

Das Interwiev in englisch auf drei Seiten inklusive einigen Fotos http://www.interviewmagazine.com/film/xavier-samuel/



Copyright © 2010 Vip-Chicks.de



Serien , Telenovelas aus Deutschland & Südamerika sowie Film - Fam Forum

http://146376.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

17.06.2010 21:44
#18 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Taylor Lautner: warum wir Twilight Eclipse sehen müssen, und Breaking Dawn

17 Juni 2010

Man merkt es immer mehr: Der Filmstart von Twilight Eclipse steht unmittelbar bevor. (Mancherorts ja schon früher als bei uns.) Nicht nur, dass es im Moment Clips am laufenden Band gibt, auch ein Interview nach dem anderen wird veröffentlicht.

Wir haben uns ein interessantes mit Taylor Lautner von der Summit Pressekonferenz zu Eclipse letztes Wochenende herausgefiltert. Es geht um Twilight (natürlich), seine zukünftige Schauspielkarriere nach der Twilight-Saga, Eclipse und Breaking Dawn. Er erzählt uns viel über die Dreharbeiten von Twilight Eclipse, seine vermehrten Szenen mit Robert Pattinson und wie die Arbeit mit ihm ist, und wie unwohl er sich eigentlich ohne sein T-Shirt fühlt, wenn alle anderen angezogen sind.

Frage: Kannst du uns was darüber erzählen, was du bei dieser Aufnahme tun durftest was anders war?

Taylor Lautner: Ich bin eigentlich deprimiert. In dieser Aufnahme gibt es viel mehr Action, aber speziell bei mir ist die Action dann, wenn ich ein Wolf bin, daher war ich deprimiert, dass ich nicht bei allzu viel Action dabei war. Ich musste Bella das erste mal küssen, also das war vielleicht die größte Sache.

Du bist der neue Hollywood-Typ. Wie war das aus deiner Sicht? Und hast du nun ein Gefolge?

Darüber weiß ich nichts, aber es existiert. Diese Serie ist so eine unglaubliche Plattform. Das ist beeindruckend. Ich bin so dankbar für die Serie und diese Möglichkeit. Die letzten beiden Jahre waren die beste Zeit meines Lebens und ich bin so dankbar, nun in dieser Position zu sein. Filme zu drehen macht mir Spaß. Es ist großartig. Ich habe eine Menge neuer cooler Leute getroffen und hatte die Chance, mit einer Menge neuer talentierter Leute zusammenzuarbeiten. Erstaunlich ist da das beste Wort dafür.

Wie wählst du nun deine Projekte aus?

Es ist eine Art Bauch-Gefühl. Es ist was immer ich auch gerne sehen würde. Man liest eine Menge Drehbücher und sooft man eines beenden kann liebt man es wirklich. Es basiert alles auf Story und Charaktere. Ich möchte mich selber zu verschiedenen Dingen herausfordern. Ich möchte definitiv nicht auf einem Weg bleiben, daher versuche ich es abzuwechseln.

Spielst du als nächstes einen Superhelden?

Nicht als nächstes, aber hoffentlich bald. Das nächste ist Abduction. Ich werde nur ein ganz normaler Junge sein, der in einer interessanten Situation ist, aber vielleicht ein Superheld in etwa einem Jahr von jetzt an.

Jacob scheint in diesem Film reifer zu sein. Denkst du, das ist deshalb, weil du auch in deine eigene Person hineinkommst?

Nein, ich weiß nicht, ob das wirklich was mit mir zu tun hat. Das ist irgendwie alles in den Büchern, und das ist es wie es bei uns abläuft. Das ist genau das, was die Fans sehen wollen, aber ja, Jacob wird definitiv um ziemlich was reifer, weil er jetzt mit seinem neuen ich umgehen kann. Er kann mit einer Menge umgehen. In diesem wird er ein wenig frustriert weil er so oft so nahe dran ist und immer und immer wieder ein Nein zu hören bekommt, das ist ziemlich müßig, aber er ist sehr hartnäckig.

Kannst du uns was darüber erzählen, wie die engere Zusammensarbeit mit Robert in diesem Film war?

Ja, das ist richtig. In New Moon hatte ich eine oder zwei Szenen wo ich mit Rob arbeiten konnte und ich war wirklich begeistert für Eclipse ziemlich viel mit ihm arbeiten zu können. Das härteste an der Zusammenarbeit mit Rob war für mich, dass ich ihn in den Szenen üblicherweise hassen muss, und das ist schwierig. Er ist so ein lustiger netter Kerl. Wir drehen eine Szene wo wir uns gegenseitig anschreien und anbrüllen, er schlägt mir auf die Schulter, ich stoße ihn von mir weg, und wir schreien und spucken uns ins Gesicht, und dann, sobald die ‘cut’ rufen brechen wir in Gelächter aus. Es ist definitiv hart für mich, gemein zu Rob zu sein.

Gab es eine spezielle Szene die schwierig war?

Die Zelt-Szene. Die Zelt-Szene ist wirklich gut, weil sie so intensiv ist, aber sie ist gleichzeit sehr humorvoll. [Also ich glaube, auf diese Szene freue ich mich am meisten im Film. Und ich bin froh, dass es die noch nirgends zu sehen gab. Anm. d. Red.]

Die Zeile wo Rob sagt “Hat er denn kein Shirt”, wo er sich darauf bezieht, dass du während des ganzen Films halbnackt rumläufst, stand das im Drehbuch?

Ich glaube es war sogar im Buch, aber es war definitiv im Drehbuch. Als ich das zum ersten Mal gelesen habe konnte ich es nicht erwarten, dass Rob das bringt. Es war lustig. Es war ziemlich offensichtlich, als sie in der Mitte der Straße anhielten – sogar in der Position in der ich mich befinde. Ich lehne rücklings am Auto mit den Händen hinter mir. Es sieht aus als würde ich angespannt darauf warten dass sie auftaucht. Sowas sind die unbehaglichen Szenen. Wenn alle komplett angezogen sind, es regnet und ich die einzige Person dort bin, die dort wartet und irgendwie für sie posiert.

Wird Breaking Dawn ein Film aus Jacobs Perspektive und einer aus Edwards Perspektive werden?

Das weiß ich nicht. Ich weiß, dass es zwei sein werden, was mich gewaltig freut. Bill Condon macht beide. Das wird aufregend sein. Ich kann es nicht erwarten mit ihm zu arbeiten.

(…)

Du hast vielleicht die Zeile im Film wo du sagen musst “Ich bin heißer”. Was war deine Reaktion als du diese Zeile zum ersten mal gelesen hast und wie bist du da durch mit einem ernsten Gesicht?

Es stimmt, das schwierige an der Sache war, eine ernste Mine zu behalten. Das war eine weitere Textzeile die ich gelesen und geliebt habe, aber es schien mir ziemlich schwer zu sein, das rüberzubringen, speziell mit einem ernsten Gesichtsausdruck. Ich sah Rob in die Augen und er starrte mich mit diesem Edward-Blick an.

Welche Zeile?

“After all I am hotter than you”. “Letztendlich bin ich heißer als du.” Es ist im Zelt. Es ist lustig, aber wieder eine jener Zeilen, die schwierig zu Rob zu sagen waren.

Warum sollte man sich diesen Film sehen?

Wenn man den ersten und zweiten Film gemocht hat wird man definitiv diesen Film mögen. Wenn man den ersten und zweiten Film nicht gesehen hat, wird man ihn immer noch mögen. Er nimmt grundsätzlich alles aus den ersten beiden Filmen, die Romantik, die Action, die Spannung, die Gefahr und verfünffacht es in diesem. Es ist mit Abstand mein Lieblingsfilm. Er ist aufregend. Er ist sehr gefährlich. Sie sind die ganze Zeit im Krieg, aber man hat noch immer die Romantik und sie ist hervorgehoben, weil sie der Höhepunkt der Dreiecksbeziehung ist. Edward und Jacob sind gezwungen sich zu verbünden und Bella vor Victoria und Riley zu schützen, die hinter ihr her sind. Es war ein langer Weg ihnen zu erzählen warum sie sich den Film ansehen sollten. Sie sollten den Film sehen.

Welches Feedback hast du von den Native Americans [Indianern] über das Wolfspack gehört?

Ich habe von ihnen nicht recht viel Feedback gehört, aber vor zwei Jahren, vielleicht sogar länger, als wir Twilight drehten, habe ich mich mit einige der echten Quileute getroffen. Ich wollte sie einfach nur irgendwie kennenlernen, bevor wir mit dem Drehen anfangen, und die größte Sache, die ich gelernt habe, ich ging dorthin mit einer Unterlage, Papier und Stift. Ich dachte, ich muss mir Notizen aufschreiben und mich in diese andere Person verwandeln. Ich wollte sowas fragen wie ‘Was macht ihr Jungs in eurer Freizeit’ und ich erwartete mir eine andere Antwort als ihr ‘Wir gehen zum Strand und spielen Basketball, aber die meiste Zeit checken wir Girls aus.’ Ich dachte nur ‘Oh, wirklich? In Ordnung.’ Es wird sicher interessant sein ein Feedback zu bekommen nachdem die Filme herausgekommen sind.

Was denkst du darüber, dass Breaking Dawn ein Zweiteiler wird und hast du mit Bill Condon gesprochen?

Ich habe Bill nur einmal und sehr kurz getroffen, daher hatten wir keine Zeit um darüber zu reden. Er scheint ein netter Kerl zu sein und offensichtlich extrem talentiert. Ich denke, was auch immer auf uns zukommen wird, er wird bestens damit zurechtkommen. Ich freue mich schon, mit ihm zu reden, das ist sicher.

Und was ist mit dem Film der auf zwei Teile aufgeteilt wird?

Ich denke, das war definitiv das richtige. Es ist schwer genug, ein 500 Seiten Buch in ein 100, 120 Seiten Drehbuch aufzuteilen, aber dieses hat 800, und es passiert so viel mit dem Wolfpack und dem Baby. Es gibt so viel Material, und das alles in einem Film zu verdichten würde vielleicht eine Herausforderung sein. Ich bin sehr froh, dass es zwei sein werden. Freu mich schon drauf.

Wenn du dich auf Breaking Dawn freust, wie denkst du wirst du die romantische Dreiecksbeziehung behandeln?

Ich habe wirklich noch nicht damit angefangen, darüber allzu viel nachzudenken. Gerade jetzt fokusieren wir den Start von Eclipse, wie sie wissen, daher promoten wir den, und ich konzentriere mich dann auf Abduction und danach wird dann Breaking Dawn kommen. Ich bin sicher, sobald wir Bill weiterhin zukünftig treffen, werden wir darangehen, aber das wird mit Sicherheit interessant werden.

Was denkst du darüber, Breaking Dawn originalgetreu zum Buch zu belassen?

Es ist definitiv super wichtig für uns so originalgetreu wie möglich am Buch zu bleiben, weil das exakt das ist, was die Fans sehen wollen – sie wollen die Bücher sehen. Vielleicht müssen hier und da ein paar Änderungen gemacht werden, aber solange wir der Haupthandlung treu bleiben und allem, was die Charaktere durchleben – all die Emotionen, werden wir gute Fortschritte machen. Ich denke, was auch immer Bill Condon macht, wird wunderbar werden. Ich vertraue ihm absolut und ich denke die Fans sollten das auch.

Das Original-Interview könnt ihr euch hier bei Shocktillyoudrop.com durchlesen.

http://www.shocktillyoudrop.com/news/int...ws.php?id=15500

Bilder: Summit Entertainment

Quelle Twilightfieber.com




Serien , Telenovelas aus Deutschland & Südamerika sowie Film - Fam Forum

http://146376.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

20.06.2010 11:07
#19 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Twilight: Neue Fotos von Kristen Stewart und Robert Pattinson

15. Juni 2010 um 06:47 Uhr.

Lauren Sanchez von “Extra” (WarnerBros) konnte nicht nur Interviews mit den Schauspielerin der Twilight-Saga führen sondern während den Interviews mit Lauren Sanchez entstanden ziemlich viele sehr schöne Fotos mit Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner und ein paar weiteren Darstellern aus der Twilight-Saga.

Natürlich passen die neuen Fotos dieses Interviews von „Extra“ sehr gut zur Promotion für „Twilight: Eclipse“ und gleichzeitig merkt man durch die Fotos bei den Interviews von Kristen Stewart oder Ashley Greene und Taylor Lautner, dass die Stimmung zwischen den Twilight-Stars und Lauren Sanchez ziemlich locker gewesen sein muss.

Die Schauspieler der Twilight-Saga scheinen die Interviews mit der sympathischen Lauren Sanchez durchaus genossen zu haben, während die Fotos die Stars vieler Jugendlicher und Fans der Twilight-Saga mal etwas anders präsentieren als man sie aus den Filmen der Twilight-Saga oder von stressigen Pressekonferenzen her kennt.

Sympathisch und gelassen sowie ziemlich verrückt wirken die Schauspieler von Kristen Stewart bis hin zu Robert Pattinson bei den Fotos mit Lauren Sanchez, wobei diese bei den großen Interview-Sessions von ExtraTV (WarnerBros) mit den Stars der Twilight-Saga entstanden sind.

Natürlich möchten wir Euch diese schönen Fotos von Kristen Stewart, Ashley Greene, Taylor Lautner sowie natürlich dem britischen Darsteller Robert Pattinson nicht vorenthalten, auch wenn man bei „ExtraTV“ noch eine Menge Fotos vorfindet.

Weitere Fotos der Twilight-Stars wie Kristen Stewart oder Robert Pattinson findet man in der Galerie von „ExtraTV“ zu den Interview-Sessions mit den Stars aus „New Moon“ und „Eclipse“.

Fotolink mit 40 Fotos http://photos.extratv.warnerbros.com/gal...ht_eclipse_cast

Link enthält einige Fotos http://www.vip-chicks.de/twilight-neue-f...inson-9151.html

Copyright © 2010 Vip-Chicks.de



Serien , Telenovelas aus Deutschland & Südamerika sowie Film - Fam Forum

http://146376.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

24.06.2010 06:04
#20 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Ashley Greene zu Eclipse und David Slade

Geschrieben am 22. Juni 2010 um 15:43 Uhr.

Ashley Greene, die bekannte Twilight-Darstellerin der “Alice Cullen” durfte sich erneut interviewen lassen und dieses Mal war About.com als Fragensteller zu ihrer Rolle bei „Twilight: Eclipse“, neben Taylor Lautner, Kristen Stewart und Robert Pattinson dran.

Dabei hat About.com sicherlich recht damit, wenn man schreibt, dass der Charakter und die Darbietung von Ashley Greene in der Twilight Saga neben Edward Cullen, Bella Swan und Jacob Black wohl die Interessanteste sein dürfte.

Zwar sollte man auch einen Xavier Samuel nicht vergessen („Eclipse“) und sicherlich war Rachelle Lefevre als Vampirin Victoria auch richtig klasse, doch in „Twilight: Eclipse“ wird diese ja durch Bryce Dallas Howard ersetzt.

In dem zwei seitigen Interview von About.com mit der schönen und durchwegs sympathischen Twilight-Schauspielerin Ashley Greene geht es natürlich um viele Themen rund um die Twilight-Saga, Charaktere und ihrer Rolle als Alice Cullen, somit ist das Interview durchaus für Fans der Saga von Stephenie Meyer, den Twilight-Movies und natürlich Fans der jungen Schauspielerin interessant.

Dabei erzählt die schöne Ashley Greene, dass sie nie erwarte hätte, wie sich Twilight am Ende entwickeln würde und zu welchem Phänomen diese komplette Saga wurde. Zudem teilt die Schauspielerin mit, dass man es kaum nachvollziehen könne, denn so etwas wie den Hype und Boom rund um die Twilight Saga und deren Schauspieler sah man wohl länger nicht mehr.

Danach geht’s im Interview mit Ashley Greene um all die Paparazzo und ihrem Wohnort Los Angeles, wobei Ashley all diese Fotografen bzw. dieses Syndrom wohl eher als „verrückt“ bezeichnet.

Weiterhin berichtet Ashley Greene (Alice Cullen / Twilight) darüber, wie glücklich sie über ihren Erfolg und natürlich den Erfolg der Filme rund um die Twilight-Saga ist und sie selbst ihren Charakter „Alice“ lieben würde – auch wenn sich dieser je nach Regisseur mal ändern würde.

Twilight: Eclipse, den dritten Twilight-Movie, bezeichnet Ashley Greene als absolut „unbeschreiblich“ und findet es vor allem schön, dass die Rollen durchaus größer wurden. Zudem lobt die Schauspielerin ihren Kollegen Jackson Rathbone und beichtet, dass sie ihm am Set vom ersten Tag an absolut lustig und sympathisch empfand.

Danach geht es natürlich damit weiter, dass „Eclipse“ dunkler, düstere wäre, aber auch viel mehr Action als die beiden vorherigen Filme der Twilight-Saga enthält, wobei das Thema wieder auf Regisseur David Slade zu sprechen kommt, welcher sicherlich Mitschuld an der vielen Action, dem bisschen Horror und dem düsteren Film der Twilight-Saga trägt.

Das komplette und absolut interessante Interview mit der jungen Ashley Greene zu „Twilight: Eclipse“ kann man hier nachlesen – es lohnt sich.

http://movies.about.com/od/eclipse/a/ash...e-interview.htm

Copyright © 2010 Vip-Chicks.de



Serien , Telenovelas aus Deutschland & Südamerika sowie Film - Fam Forum

http://146376.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

03.07.2010 14:45
#21 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

"Eclipse": Regisseur David Slade im Interview

Jetzt, da es nur noch zwei Wochen bis zum Start von "Eclipse: Bis(s) zum Abendrot" sind, werden in verschieden Web- und Fansites viele Interviews der Beteiligten veröffentlicht. Erst vor paar Tagen boten wir euch ein Interview mit der Drehbuchaturin aller "Twilight" - Filme anMelissa Rosenberg.
Heute gehen wir noch ein Stückchen weiter und sprechen gezielt über David Slade. Der dritte Regisseur, der Teil an der Vampirhype hat.

Hier wurde er von Collider.com interviewt und sprach über folgende Themen: Wie hat sich Slade auf diesen großen Film vorbereitet und wieso genau hat sich dazu entschlossen, den Film auf diese bestimmte Weise, und zwar dunkel und düster, zu verfilmen? Wie war es die Lichtung-Szene zu drehen und was genau können die Fans in den Extras und auf den Blu-ray DVDs erwarten?

Orginalinterwiev in englisch http://www.collider.com/2010/06/28/direc...t-saga-eclipse/

Ein eher kritischer Journalist, der die ganze Hype um Edward & Co. nicht ernst nimmt, verfällt jedoch nahezu in Schwärmerei was das 8-Bit zu "Eclipse" angeht. Schaut euch hier

http://www.collider.com/2010/06/30/the-t...-youtube-funny/

und hier

http://www.collider.com/2010/06/30/the-t...-youtube-funny/

zwei Clips des Spiels an und bildet euch eure eigene Meinung zur leichten "Twilight" - Parodie.

Orginalquelle http://www.collider.com/2010/06/30/the-t...-youtube-funny/

Quelle fatasy-fans.de




Serien , Telenovelas aus Deutschland & Südamerika sowie Film - Fam Forum

http://146376.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

03.07.2010 19:15
#22 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Melissa Rosenberg spricht über ihre Arbeit mit Stephenie Meyer

01 July 2010 | 21:21

Melissa Rosenberg ist als Drehbuchautorin für die Twilight-Serie nicht mehr wegzudenken.

In einem Interview mit Entertainment Weekly gibt sie Einblicke in ihre Arbeit. Sie erzählt davon, wie eng sie mit Stephenie Meyer zusammenarbeite und dass die Zeit sie zusammengeschweißt habe.
Sie vergleicht die Arbeit mit den jeweiligen Regisseuren der ersten drei Twilight-Filme und sie bestätigt, dass sie es genossen habe, mit David Slade, dem Regisseur von Eclipse – Bis(s) zum Abendrot zusammen zu arbeiten, denn David – so Melissa – sei selbst kein Drehbuchautor, sondern er ist ein Visualist, ganz im Gegensatz zu den anderen Regisseuren. Dank ihm sei sie sehr nah am Drehgeschehen dabei gewesen, was für sie eine neue, tolle Erfahrung gewesen sei.

Auch spricht sie darüber, wie sie Bella im Film aktiver gestaltet habe, denn im Buch reagiert sie nur, agiert jedoch kaum. Dies ginge wohl gut im Buch, jedoch nicht auf der Leinwand. So habe sie einige kleine Details eingearbeitet und Szenen leicht verändert, damit Bella im Film aktiver wirke.

Orginalinterwiev in englisch http://hollywoodinsider.ew.com/2010/06/3...issa-rosenberg/

Quelle Hollywoodinsider.EW.com

© twilight-fans.de



Serien , Telenovelas aus Deutschland & Südamerika sowie Film - Fam Forum

http://146376.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

05.07.2010 06:20
#23 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Chaske Spencer: Kristen Stewart und Robert Pattinson leben in ihrer Welt

1. Juli 2010 um 06:32 Uhr.

Der 35-jährige Twilight-Schauspieler Chaske Spencer, welcher in der Twilight Saga den Charakter Sam Uley interpretiert, gab dem Parade Magazin ein Interview zu dem Kinostart von „The Twilight Saga: Eclipse“ und sprach dabei auch über seine jüngeren Kollegen wie Kristen Stewart (Bella Swan) und dem britischen Frauenschwarm Robert Pattinson (Edward Cullen).

Dabei erzählt der sympathische Darsteller Chaske Spencer, dass er nicht nur den größeren Bruder von Taylor Lautner (Jacon Black) in der Twilight Saga spielt, sondern auch auf die Co-Stars Kristen Stewart und Robert Pattinson aufpassen würde.

Sicherlich ist die Aussage von Chaske Spencer in diesem Interview mit dem Parade Magazin treffend, dass man nie anfangen dürfe, sich an diesen großen Ruhm zu gewöhnen, denn wenn man dies tut, so Chaske Spencer, bekommt man auf Dauer sicherlich Probleme. Er selbst, so der interessante 35-jährige Darsteller des Sam Uley in der Twilight Saga, versucht einfach nur das Beste, was er eben kann.

Zu den vielen Gerüchten und Artikeln in Magazinen und Blogs sowie den Median allgemein rund um die Twilight Saga und deren Stars wie Kristen Stewart, Robert Pattinson und Taylor Lautner sagte Chaske Spencer in dem Interview, dass nach seiner Meinung bis zu 99% dieser News und Gerüchte absolut falsch wären. Zudem gesteht der Twilight-Schauspieler Spencer, dass er überrascht davon war, wie viel „Bulls*it“ (“Mist”) überhaupt geschrieben werden kann.

Über seine Co-Stars Kristen Stewart und Robert Pattinson bei „The Twilight Saga: Eclipse“ weiß der ältere Schauspieler Chaske Spencer zu beriechten, dass beide in ihrer eigenen Welt leben würden, wobei sich Chaske Spencer bei dieser Aussage zu Kristen Stewart (Bella Swan) und Robert Pattinson (Edward Cullen) auf das „herausragende“ Interesse der Presse und Blogs für die beiden Twilight-Stars bezieht.

Doch laut Chaske Spencer gehen seine Twilight-Kollegen Kristen Stewart & Robert Pattinson mit der Presse und dem Wirbel um sie als Twilight-Stars absolut gut um und gerade weil beide Schauspieler noch jung sind, sollte man ihnen auch mal etwas verzeihen können. Zu Taylor Lautner äußert sich Chaske Spencer natürlich auch und lobt ihn als ein „gutes Kind“, auch wenn er sofort mitteilt, dass Taylor Lautner natürlich kein Kind mehr wäre.

Am Ende des Interviews verweist der Darsteller des Sam Uley & Wolfpack-Leaders, Chaske Spencer, noch darauf, dass „Twilight Eclipse“ nicht nur etwas für Mädchen und Frauen wäre, sondern dank der Arbeit und Ideen von Regisseur David Slade auch „männertauglich“ ist.

Eine Aussage, welche man zu „Eclipse“, dem dritten Teil der Buchadaptionen der Twilight-Romane von Autorin Stephenie Meyer schon sehr oft von den Stars (zuletzt von Kristen Stewart, Taylor Lautner und auch Robert Patitnson) hören bzw. lesen konnte.

Orgpnalinterwiev http://www.parade.com/celebrity/celebrit...er-eclipse.html

Copyright © 2010 Vip-Chicks.de



Serien , Telenovelas aus Deutschland & Südamerika sowie Film - Fam Forum

http://146376.homepagemodules.de/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

25.07.2010 10:09
#24 RE: Interwievs zu Eclipse Zitat · antworten

Kristen Stewart über Twilight Eclipse, Bella und deren Männer

13 Juli 2010

Für den Großteil von euch Twilight-Fans steht der Filmstart von Twilight Eclipse noch an, doch für diejenigen, die nicht bei einer Triple-Vorstellung waren, hat das Warten auch bald ein Ende.

In der Zwischenzeit könnt ihr noch kurz reinsehen, wie es Kristen Stewart bei den Dreharbeiten zu Twilight Eclipse gegangen ist und wie sich mit diesem Film ihre Figur der Bella Swan verändert hat. Weiters bekommen wir einen interessanten Einblick, wie Kristen Stewart über manche Aspekte des Films bezogen auf das richtige Leben denkt. Und wären Edward und Jacob im richtigen Leben für junge Mädchen die richtige Wahl?
(…)

Frage: Du befindest dich in der Mitte dieser Reise mit Bella Swan. Befürchtest du, dass sie deine Person übernimmt? “The Runaways” war ein großartiger Film, aber er war nicht so ein Hit wie die Twilight Filme. Wie empfindest du dein Leben und deine Karriere Bella gegenüber?

Kristen Stewart: Das ist wirklich eine einzigartige Situation. Ich spiele sie nun schon eine ziemlich lange Zeit und das ist auch ein gewaltiger Genuss und darüber bin ich wirklich froh, denn es macht mich traurig wenn ich am Ende eines kurzen Drehs meine Figur verliere, welches üblicherweise sechs Wochen für einen kleinen Film sind, wie ich sie gewohnt bin. Ich sehe nicht, dass sie so ist, oder es ist definitiv offensichtlich die eine Rolle, die mich in diese Art von epischer Position bringt. Aber es ist nur ein weiterer Film und ich denke es macht keinen Unterschied, ob man einen Studio Film macht oder einen Independent Film. Wenn du zum Set gehst und eine Szene machst ist es immer der gleiche Job. Ich denke wirklich nicht über meine Karriere nach bezüglich des Planens und was er für mich macht. Das war eine Rolle die ich wirklich spielen wollte und glücklicherweise konnte ich das für eine wirklich lange Zeit machen.

In diesem Film musst du eine Entscheidung treffen. Denkst du das war bis jetzt eine große Herausforderung in den Filmen?

Ja. Da gibt es durchaus diesen Konflikt in dem sie an den Punkt gebracht wird wo die Entscheidung gefällt werden muss. Sie macht das in jedem Film und was cool ist, ist dass die Dinge sich ändern und so sicher sie sich manchmal ist und übereifrig und jung und couragiert, und tapfer wie sie ist, ist sie auch bereit einen Schritt zurückzugehen und zu sagen ‘OK, ich werde meine Meinung überdenken und darüber nachdenken, wie ich alle behandle.’ Sie gesteht sich ein, dass sie ein wenig selbstsüchtig ist. Sie trifft die Wahl. Ich denke, dass die Wahl gemacht wurde. Sobals sie ihn im ersten [Film] gesehen hat ist das passiert aber es ist hart für sie an den Punkt zu kommen wo jeder das akzeptiert und das ist jetzt der [Film] wo das ganze passiert.

Gab es eine Szene, die wirklich herausfordernd für dich war, vielleicht die Action?

Die Action ist absolut die Zuständigkeit von allen anderen. Ich stehe nur hinter den Leuten, die stärker sind als ich. Ich musste nicht so viel herumlaufen wie im zweiten Film. Daher war die Action nicht schwierig. Ich denke, eine der anspruchsvollsten Szenen wird vielleicht die sein, Jacob wirklich zu küssen, schließlich das erste mal und zu sehen, dass es eine anderen Weg gibt den man gehen kann, und das war auch wünschenswert. Sie hat so einen Tunnelblick, dass Edward die einzige Sache für sie ist, das ist eine merkwürdige Perspektive. Dann muss ich hergehen und Edward davon erzählen, und das ist so eine andere Dynamik als wir es jemals hatten. Das war eine andere Bella. Ich musste noch nie jemanden spielen der sowas machen musste, und das war hart. Und ich war verdammt nervös.

Wegen des Kusses?

Nur wegen des Momentes und wie unterschiedlich der Kuss zu allen übrigen in dem Film war und wie unterschiedlich sie sein müssen. Es ist der einzigartigste Moment. Es ist auch ein Fehler und ich sage immer, dass Bella eine Menge Fehler macht und sie gibt sie auch zu. Ich glaube es ist cool zu sehen wie sie sich etwas schämt und gleichzeitig verängstigt ist.

(…)

Kannst du uns etwas über die Arbeit mit David Slade erzählen? Er machte eine Menge Nahaufnahmen. Gab es etwas in deiner Art zu spielen, was du nachbessern musstest um seiner Art zu Filmen gerecht zu werden?

Nein. Wir haben für New Moon und Eclipse mit dem gleichen DP [Director of Photography] zusammengearbeitet, und ich frage ihn immer ‘Hey, wie nah bist du?’ das ist etwas, was David absichtlich macht, dir nicht solche Sachen zu sagen, was ich total verstehe, weil die meisten Schauspieler verrückt und neurotisch sind und nicht wissen wollen, dass die Kamera an ihrer Nase klebt. Ich machte es allerdings auch nicht anders. Man muss sich jedesmal, wenn man mit einem neuen Regisseur arbeitet, verändern, aber es ist cool, bei jedem davon mit einem anderen zu arbeiten. Solange jemand die gleiche Leidenschaft dafür hat, solange sie es mögen, musst du all diese Arbeit machen. Du musst alle Ideen überdenken mit denen du mit derselben Person gearbeitet hast und du vielleicht sagen würdest ‘Oh, wir haben das bedeckt. Wie müssen das nicht durchgehen.’ Aber in diesem Fall muss ich meine Figur David vorstellen. Wir haben bereits etwas gemacht und es ist cool eine neue Person in die Familie aufzunehmen. Es macht Spaß.

Jetzt wo du drei davon gemacht hast, gibt es Sachen von denen du wünschtest, sie hätten ihren Weg vom Buch in den Film gefunden, und sie haben es nicht?

Ja, total. Da gibt es Millionen Sachen. Ich meine, jedes mal wenn wir einen der Filme ansehen, speziell wenn die Darsteller ihn gemeinsam ansehen, ist es jedesmal eine frustrierende Erfahrung. Darum freue ich mich, dass Breaking Dawn in zwei Filmen erscheinen wird was ich letztendlich sagen kann. Daher wird es da weniger davon geben, weniger davon, Material zu verlieren. Ich weiß sie wollen was spezifisches, ich versuche an was zu denken, aber ich kann nicht.

(…)

Was sind deine am meisten und am wenigsten beliebten Charaktereigenschaften von Bella?

Ich habe wirklich keine die ich am wenigsten mag, denn ebenso wie sie all das sein kann, was mich an ihr stört, gibt es auch Dinge, die ich an ihr mag. Sie kommt immer wieder daher und bemerkt dass sie ein wenig selbstsüchtig sein kann, denke ich. Sie ist definitiv keine Nörglerin, aber sie versucht manchmal so hart, es nicht zu sein. Manchmal denke ich ‘ Warum lässt du dich manchmal nicht einfach in Ruhe?’ Ich denke sie hackt so stark auf sich selbst herum aber ich kann das nachempfinden. Ich sage immer, was ich am liebsten an ihr mag ist, dass sie eine Menge vermasselt und es ihr nichts ausmacht und sagt ‘So ist das Leben, ich bin jung und mache weiter.’

Im Film hat Bella eine peinliche Unterhaltung über Bienen und Blumen mit ihrem Vater. War das etwas, womit du in deinem echten Leben klarkommen musstest?

Nein, ich wusste gleich alles von Anfang an. Ich war in diese Richtung sehr reif. Nein, ich nehme an, vielleicht hatte ich diesen Moment. Jeder hat das glaube ich. Ich musste nie darüber reden. Ich könnte nie darüber reden. Ich brauchte es nicht.

Bella glaubt nicht an die Ehe. Und du?

Ja, sicher. Wie auch immer man sich entscheidet. Ich bin noch nicht bereit zu heiraten, aber ich habe eine ziemlich tolle Familie, und eines Tages möchte ich das auch haben. Sicher.

In der Zeltszene hast du zwei umwerfende Jungs die leidenschaftlich über dich reden. Was ging währenddessen durch Kristen Stewarts Kopf? Hast du versucht nicht zu lachen oder hast du geschlafen und über die nächste Szene nachgedacht?

Es war so heiß in dem Schlafsack, buchstäblich, und die Aufnahmen sind so lang. Diese Szene ist ewig, und ich habe darin nicht wirklich etwas zu tun, außer wenn wir es gefilmt haben. Wir haben die Nahaufnahmen auf zwei Jungs und die für mich und es ist komplett eigenständig und sie gehen die Texte ein wenig durch, aber ich spiele halb zu schlafen und ein paar Brocken zu hören. Ich konnte diese Unterhaltung nicht verstehen weil sie es angeblich nicht tut. David meinte ‘ Lass es einfließen. Höre ein wenig und dann schlaf wieder ein.’ Sobald ich irgendwas davon hörte war es wie ‘Bing! Was?’ Daher war das schwierig, ich erinnere mich nur dass es heiß war, und hinsichtlich dessen zwischen zwei Jungs zu sein, ich bin immer zwischen diesen beiden Jungs. Ich finde es wirklich lustig, dass Taylor immer sein T-Shirt ausziehen muss.

(…)

Ist einer der beiden (oder beide) Charaktere Edward und Jacob eine gute Wahl in Sachen Männern? Sie sind beide ein wenig besessen und besitzergreifend. Sind sie eigentlich eine gute Phantasie-Wahl die junge Mädchen im Kopf haben sollten? [Eine sehr gute Frage!]

Ich weiß es nicht. Die Leute wundern sich immer ob wir den kleinen Mädchen die Idee liefern sollten, den perfekten Mann zu treffen. Wenn so viele Leute es angenommen haben, ist es nicht etwas das ihnen in den Kopf gesetzt wurde. Jeder hat das Ideal und speziell kleine Mädchen haben diese Idee in ihrem Kopf, dass es da etwas für sie gibt was am Ende perfekt ist und dass sie besser sein können als all die anderen Mädchen, weil sie den perfekten Jungen haben der sie nie betrügen wird.

Unser Film ist nicht perfekt. Auch unsere Charakter sind überhaupt nicht perfekt. Sie sind so komplett verrückt und verkorkst und das ist es, weswegen sie gut miteinander auskommen. Nocheinmal, sie machen keine Entschuldigungen für ihre Seltsamkeit und sie akzeptieren sich so wie sie sind. Am Papier bin ich sicher, dass wenn man Bellas Freund wäre man ihr sagen würde ‘Hey, du prüfst mal besser deinen Freund, weil er hat dich nicht gut behandelt oder sowas,’ und Jacob auch, weil er ist ein Spinner. Ich denke, wenn du wirklich in jemanden verliebt bist dann macht das nichts aus, denn es ist so ein überwältigendes Gefühl und du bringst gerne Opfer und das ist unsere ganze Geschichte.

(…)

Taylor hat früher kommentiert, dass er niemals in Bellas Situation sein möchte, wie in der Zelt Szene. Ist diese Szene etwas dem du schon gegenübergestanden bist?

Es ist wirklich schwierig, Details aus deinem persönlichen Leben zu nehmen und sie auf eine Szene anzuwenden, denn ebenso sehr man sich mit einem Gefühl identifizieren kann wird man nur durcheinander. Sobald man seine eigenen Sachen einbringt denkt man sich nur ‘Nein, das ist nicht richtig.’ Du spielst eine andere Person. Man kann erzählen, aber man muss sein Zeugs irgendwie vor der Tür lassen. Wie ich schon vorher sagte, es ist hart, aus dem selben Grund warum es schwer war Jacob zu küssen, weil es so gegen alles war, was sie jemals war. Der Dreh dieser Szene fühlte sich gut an, weil sie immer wollte, dass Jacob und Edward sich schlussendlich ausgleichen und es ist witzig, dass das abläuft während sie zwischen ihnen schläft. Es war lustig für mich das zu drehen. Ich hatte nicht recht viel zu tun, aber es hat mir Spaß gemacht weil ich die Szene so mochte. Ich mochte es, was schließlich in der Staffel passiert, aber ich wünschte es wäre nicht so heiß gewesen. Ich war buchstäblich in einer Mütze und ich habe nur geschwitzt.

(…)

Warum würdest du jemandem empfehlen Eclipse anzusehen?

Ich meine wenn man ein offensichtlicher Fan der Bücher ist muss ich ich keine Hinweise oder Gründe nennen warum man den Film sehen sollte, aber für jemanden, der das nicht ist fühle ich, dass diese Filme [für sich] allein stehen. Es gibt eine Menge Rückblenden in jedem davon, daher muss man die anderen nicht gesehen haben um den einen zu verstehen. In diesem Fall denke ich ist es mehr ein reiferer Stil bei gleicher Dynamik. Das Liebesdreieck ist definitiv an seinem Höhepunkt und es kommt auch zu einem Abschluss. Es endet hier und es hat sich während der ganzen Serie aufgebaut. Auch hat er mehr Action als die anderen Filme nur aufgrund der Story und wir haben unterschiedliche Vampire und jeder versucht wieder Bella zu töten, aber es sind mehr Leute und sie kämpfen und all das. Für Nicht-Twilight Fans ist es eindeutig ein dynamischerer Film denke ich.

(…)

Ich denke einige der nettesten Szenen im all den Filmen sind die zwischen Bella und ihrem Vater. Wie war das, mit Billy Burke zu arbeiten?

Ich liebte es mit Billy zu arbeiten. Er ist wirklich gut darin zu merken ob eine Szene läuft oder nicht. Ich denke er versteht wirklich die Dynamik, diese Charlie/Bella Sache. Es ist keine normale Vater-Tochter-Dynamik. Sie haben sich sehr lange Zeit nicht gekannt. Sie zog gerade nach Forks und hat buchstäblich nur wenige Erinnerungen an ihn aus ihrer Kindheit, aber ich liebe das schrittweise Vertrauen was passiert. Er ist wirklich gut darin, weil er es nicht erzwingt, und es ist niemals gruselig und oft wird es eigenartig wenn ein Typ deinen Vater spielt. Es fühlt sich sonderbar für dich an. Es fühlt sich an als wollten sie Gefühle erzwingen. Es ist widerlich und ich fühle das nie bei ihm. Ich denke er ist großartig und ich liebe ihn.

Wir sehen Bella ziemlich erwachsen in dem Film, speziell sich dafür zu entscheiden ein Vampir zu sein, nicht nur für Edward, sondern auch aus anderen Gründen. Kannst du den Standpunkt von Bella erklären und wie sie zu einer Frau heranreift?

Sie trifft eindeutig Entscheidungen für sich selbst und ist nicht immer mit dem einverstanden was Edward sagt was zu tun ist, was etwas ist woran sich die Leute als Bild im Kopf behalten, dass sie so ein schwaches und von ihm abhängiges Mädchen ist, das diesen Jungen die ganze Zeit braucht. Das ist so nicht der Fall. Ich denke, wenn es aus seiner Perspektive erzählt würde, dass er genauso verletzlich und bedürftig wie sie wäre. Es ist jedoch aus ihrer Perspektive erzählt. Daher wirken diese Dinge offensichtlich mehr innewohnend. Wie ich immer wieder sage, ich denke sie gesteht definitiv Dinge ein, die falsch gelaufen sind. Sie waren sowohl gut als auch schlecht. Sie kann die Vorteile der Dinge mit denen sie fertig wurde auf eine gute Art nutzen und kann auch die Beziehungen in ihrem Leben stärker machen, basierend auf den Fehlern die sie gemacht hat. Sobald du jemanden in eine unglückliche Situation bringst und dann hergehst und sagst ‘Ich gebe das zu. Können wir das weiterhin locker sehen? Ich war wirklich ziemlich selbstsüchtig.’ Nun schaut jeder in der Familie anders auf sie und denkt ‘Oh, vielleicht weiß sie was sie will. Vielleicht handelt sie gar nicht so unreif und verrückt.’ Ich bin froh, dass man das gefühlt hat.

In dieser Reihe der Interviews von der Summit Pressekonferenz in Los Angeles gibt es bereits die Interviews mit Robert Pattinson und Taylor Lautner bei uns nachzulesen. Das gesamte Interview mit Kristen Stewart könnt ihr hier auf Englisch lesen.

Quelle http://www.shocktillyoudrop.com/news/int...ws.php?id=15499

Quelle Twilight-Fieber.com




Serien , Telenovelas aus Deutschland & Südamerika sowie Film - Fam Forum

http://146376.homepagemodules.de/

 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr Uhr
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor