Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Image and video hosting by TinyPic
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 132 Antworten
und wurde 3.341 mal aufgerufen
  
 Gemischte News & Infos von Ian Somerhalder , Nina Dobrev , Paul Wesley & den anderen Vampire Diaries Stars
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Carina
Admin


Beiträge: 48.362

21.05.2016 10:27
#121 RE: The CW News Zitat · antworten

Flash, Arrow & Co. - Trailer gibt Hoffnung auf ultimatives Serien-Crossover


Matthias Hopf 20.05.2016, 11:30


Seit wenigen Tagen gehört Supergirl offiziell zu The CW und gesellt sich somit in Zukunft zu den DC-Kolleginnen und Kollegen aus Arrow, The Flash und Legends of Tomorrow. Doch wann bekommen wir das erste Crossover zwischen allen vier Serien zu sehen?

Während DC und Warner Bros. auf der großen Leinwand gerade daran verzweifeln, ein DC Extended Universe (DCEU) auf die Beine zu stellen, das es mit dem Marvel Cinematic Universe (MCU) aufnehmen kann, haben die Kolleginnen und Kollegen bei The CW heimlich, still und leise im Lauf der vergangenen Jahre genau das in Serienform hinbekommen. Der jüngste Triumph dieser gewaltigen Franchise-Entwicklung auf Network-Level ist die Übernahme von Supergirl im Rahmen der Upfronts 2016. Im vergangenen Jahr war das Format noch Eigentum von CBS. Nun zieht es in den Katalog von The CW um und steht dort neben Arrow, The Flash und Legends of Tomorrow. Aus diesem feierlichen Grund wurde vor wenigen Stunden ein Trailer veröffentlicht, der "The Superheroes of The CW" nun auch in Form bewegter Bilder zusammenführt.

Während DC und Warner Bros. auf der großen Leinwand gerade daran verzweifeln, ein DC Extended Universe (DCEU) auf die Beine zu stellen, das es mit dem Marvel Cinematic Universe (MCU) aufnehmen kann, haben die Kolleginnen und Kollegen bei The CW heimlich, still und leise im Lauf der vergangenen Jahre genau das in Serienform hinbekommen. Der jüngste Triumph dieser gewaltigen Franchise-Entwicklung auf Network-Level ist die Übernahme von Supergirl im Rahmen der Upfronts 2016. Im vergangenen Jahr war das Format noch Eigentum von CBS. Nun zieht es in den Katalog von The CW um und steht dort neben Arrow, The Flash und Legends of Tomorrow. Aus diesem feierlichen Grund wurde vor wenigen Stunden ein Trailer veröffentlicht, der "The Superheroes of The CW" nun auch in Form bewegter Bilder zusammenführt.

Darüber hinaus steht in Anbetracht der jüngsten Entwicklungen vor allem eine Frage im Raum: Wann dürfen wir mit der ersten Crossover-Episode rechnen, die alle vier genannten Superhelden-Serien vereint? Immerhin ist es bei The CW mittlerweile Tradition, dass sich Barry Allen (Grant Gustin) und Oliver Queen (Stephen Amell) einen gegenseitigen Besuch abstatten und selbst Network-übergreifend durften wir vor Kurzem die Zusammenkunft des Roten Blitzes und Kara Zor-El (Melissa Benoist) bestaunen. Wie Variety berichtet, hat sich The CW-Präsident Mark Pedowitz zu dieser Frage auch schon Gedanken gemacht und verkündete beim Upfronts-Panel, dass Greg Berlanti, seines Zeichens ausführender Produzent aller Arrowverse-Formate, dafür verantwortlich ist, dass das alljährliche Crossover-Event diesen Herbst das größte aller Zeiten werden wird.

Zudem scherzte Mark Pedowitz über weitere Kombinationsmöglichkeiten mit dem hauseigenen Serienrepertoire. Immerhin laufen sowohl Supergirl als auch Jane the Virgin im montäglichen Abendprogramm. "Stellt euch nur vor, wie unsere Superhelden-Crossover-Episoden diesen Dezember aussehen könnten", teaserte der The CW-Präsident im Scherz an. Hoffentlich hat er sich auch schon konkrete Gedanken darüber gemacht, wie die Figuren aus Crazy Ex-Girlfriend und iZombie für einen kurzen Abstecher in National City vorbeischauen könnten. Wir dürfen auf alle Fälle gespannt sein, was sich die kreativen Köpfe bei The CW für ihre Heroen in der kommenden Saison alles ausdenken, wenngleich bis dato unklar ist, wann die Zusammenführung stattfinden wird. Rückblickend scheint der Trend aber auf die jeweils achte Episode der entsprechenden Staffeln zu deuten.

Quelle inklusive Videoclip http://www.moviepilot.de/news/flash-arro...wsletter_160520

Carina
Admin


Beiträge: 48.362

29.10.2016 06:27
#122 RE: The CW News Zitat · antworten

" The CW " - Serien Promoclips










Carina
Admin


Beiträge: 48.362

07.01.2017 17:33
#123 RE: The CW News Zitat · antworten

The CW plant Neuauflage von "Charmed"



© Paramount Pictures


Regine Pfaff 06.01.2017 - 11:50 Uhr



Von 1998 bis 2006 gab es neue Folgen der Serie "Charmed" in den USA zu sehen. Nun könnte die Serie über die Schwestern Halliwell von The CW aus dem Grab geholt und aufgefrischt werden...

Gegen Ideenlosigkeit hilft immer noch der Blick in die Vergangenheit und der Griff in den Archiv-Schrank. Fündig wurde der Sender The CW beim Buchstaben "C", hinter dem sich die Geschichte über drei Schwestern mit Zauberkräften verbirgt. Bestellt wurde dort ein Drehbuch für eine Neuauflage der Serie "Charmed - Zauberhafte Hexen", die in den USA acht Staffeln lang auf dem Network The WB zu sehen war. In Deutschland lief die einst unter dem Dach Aaron Spellings produzierte Serie ab 1999 zuerst bei ProSieben über den Schirm. Ganz neu ist die Idee, das Trio auf eine andere Art zu inszenieren, jedoch nicht. Bereits vor drei Jahren gab es entsprechende Pläne bei CBS, die dann aber nicht realisiert wurden.

In der Ursprungsversion gelangen die drei unterschiedlichen Schwestern Prue (Shannon Doherty), Piper (Holly Mary Combs) und Phoebe (Alyssa Milano) nach dem Tod ihrer Großmutter durch den Fund eines antiken Buches in den Besitz übersinnlicher Kräfte. Das Ziel lautet fortan: das Böse bekämpfen, die Unschuldigen aus ihrer Not retten - und sich dabei nicht selbst zerfleischen. An dieser Maxime ändert sich auch nichts, als Prue Ende der dritten Staffel den Serientod stirbt und das Gespann durch eine weitere Halbschwester, Paige Matthews (Rose McGowan), ergänzt wird.

Bekannt ist bislang noch wenig über das "Charmed"-Revival, lediglich, dass es ins Jahr 1976 zurückverlegt werden soll und sich in einer noch nicht weiter spezifizierten Weise an das Original halten will. Hinter dem Projekt steht das dem Sender The CW bestens bekannte Team der Dramedy "Jane the Virgin", die sich dort derzeit in der dritten Staffel befindet. Neben der forcierten Wiederauferstehung der Halliwell-Schwestern wird dort übrigens gerade an einem Reboot zu "Dynasty" (hierzulande als "Denver Clan" bekannt) und einer Serienversion des Films "The Lost Boys" gearbeitet.


Quelle http://www.dwdl.de/nachrichten/59517/the...ge_von_charmed/

Carina
Admin


Beiträge: 48.362

30.01.2017 18:00
#124 RE: The CW News Zitat · antworten

"Searchers": The CW bestellt Drama-Pilot bei "The 100"-Showrunner


30.01.2017, 09.30 Uhr - Ralf Döbele





Das US-Network The CW hat grünes Licht für den Pilot zu "Searchers" erteilt. Das Projekt stammt von "The 100"-Showrunner Jason Rothenberg und Greg Berlanti, der für den Sender bereits sämtliche DC Comics-Serien und die weitere Comic-Adaption "Riverdale" produziert.

Im Zentrum von "Seachers" stehen zwei Geschwister, die zunächst nicht wie ein typisches Heldengespann daherkommen. Der pragmatische Bruder und die freigeistige Schwester entdecken gemeinsam eine Karte, die sie zu einer Reise zu großen Legenden, Mythen und unerklärlichen Phänomenen auf der ganzen Welt aufbrechen lässt. Die Abenteuer der beiden sind demnach also nicht nur in den USA angesiedelt.

Für Berlanti Productions ist "Seachers" bereits der dritte bestellte Pilot in der aktuellen Entwicklungs-Saison. Das Krimidrama "Deception", in dessen Zentrum ein Magier stehen wird, der mit den Ermittlungsbehörden zusammenarbeitet, und die Comedy "Raised By Wolves" haben zuvor bereits eine Pilot Order von ABC erhalten. Zeitgleich mit "Seachers" hatte The CW auch eine Pilot-Episode zur Neuauflage von "Der Denver-Clan" bestellt.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/searc...-100-showrunner

Carina
Admin


Beiträge: 48.362

07.03.2017 23:54
#125 RE: The CW News Zitat · antworten

"Riverdale": The CW bestellt zweite Staffel


07.03.2017, 22.35 Uhr - Ralf Döbele



"Riverdale"


Den Bewohnern von "Riverdale" werden die düsteren Geheimnisse nicht ausgehen. Das US-Network The CW hat die Comic-Serie, die hierzulande via Netflix abrufbar ist, für eine zweite Staffel verlängert. Damit befindet sich das Neo Noir-Drama in der Gesellschaft von sieben anderen Serien des Senders, die bereits Anfang Januar frühzeitig in die nächste Staffel geschickt wurden.

Für The CW ist "Riverdale" inzwischen nach "Supernatural" die zweiterfolgreichste Serie, die nichts mit Superhelden zu tun hat. Durchschnittlich schalteten bislang 1,2 Millionen Zuschauer ein. Dies ist kein spektakulärer Wert, doch die Adaption der legendären Archie Comics kann beim zeitversetzten Ansehen und der digitalen Verwertung punkten. In der Zielgruppe der 18- bis 34-Jährigen konnte hier ein Anstieg von 85 Prozent verbucht werden.

Gleichzeitig dürften die positiven Kritiken ebenfalls zur Verlängerung beigetragen haben, genau wie die gleichzeitige internationale Verwertung via Video-on-Demand. Die Bestellung der zweiten Staffel ist sicher auch ein Vertrauensbeweis für die Macher um Produzent Greg Berlanti, der ja immerhin auch die äußerst erfolgreichen DC Comics-Serien für das Network verantwortet.

"Riverdale" könnte zugleich auch die einzige neue Serie des Senders bleiben, die nach der aktuellen Season eine zweite Staffel erhalten wird. Derzeit sieht es für weitere Folgen von "No Tomorrow" und "Frequency" nicht besonders gut aus. Ebenfalls noch offen ist derzeit die Zukunft von "The Originals", "The 100" und "iZombie".


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/rive...-zweite-staffel

Carina
Admin


Beiträge: 48.362

18.03.2017 18:15
#126 RE: The CW News Zitat · antworten

Alyssa Milano schließt sich Serienpilot "Insatiable" von The CW an


18.03.2017, 12.11 Uhr - Bernd Krannich


Schauspielerin Alyssa Milano hat sich eine wichtige Rolle im Serienpiloten "Insatible" gesichert. Sie spielt die Ehefrau der männlichen Hauptfigur Bob (Dallas Roberts). Der frühere "Charmed"-Star würde im Fall einer Serienbestellung in einer wiederkehrenden Rolle dabei sein.

"Insatible" ("Unersättlich") basiert auf einem realen Vorbild und erzählt die Geschichte eines ungewöhnlichen Teams. Auf der eine Seite steht der Anwalt Bob. Der arbeitet in der Kanzlei seines Schwiegervaters und hat unter den Launen seiner Frau und dem mangelnden Respekt des Schwiegervaters zu leiden. So stürzt er sich darauf, junge Frauen bei ihren "Karrieren" im Bereich von Schönheitswettbewerben zu unterstützen. Dort trifft Bob auf Schülerin Patty (Debby Ryan, "Jessie"). Die wurde ihr Leben lang für ihr Übergewicht gehänselt. Als ihr nach einem Unfall ihr gebrochene Kiefer "verdrahtet" werden muss, führt das zu massiven Einschränkungen bei der Ernährung (sie kann nicht kauen) - so dass sie 30 Kilo abspeckt. In neuer Form ist sie darauf aus, es ihren ehemaligen Peinigern heimzuzahlen.

Milano spielt Bobs Frau Coralee, mit der er zwei Kinder hat. Coralee steckt viel Energie in ihren sozialen Aufstieg in ihrer Südstaaten-Stadt. Milano eroberte die Fernsehwelt als Teenager Samantha "Sam" Micelli in der Sitcom "Wer ist hier der Boss?". Über einige erotisch angehauchte Filme kam sie über "Melrose Place" zu "Charmed", wo sie für acht Staffeln als Hexe Phoebe Halliwell ihre Frau stand und ein weiteres Mal zur Identifikationsfigur für eine ganze Generation weiblicher Fans wurde. Nach mehreren Versuchen in weiteren Sitcoms und der Gründung einer Familie war Milano zuletzt in "Mistresses" zu sehen. Daneben moderiert sie eine Zeit lang die Design-Competition "Project Runway - Die zweite Chance". Demnächst ist sie auch in der Netflix-Mini-Serie "Wet Hot American Summer: 10 Years Later".

Ebenfalls engagiert wurden: Christopher Gorham ("Ugly Betty", "Covert Affairs") als Barnum, der als Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft ebenso wie als Vater einer weiteren Möchtegern-Schönheitskönigin ein dauerhafter Gegenspieler für Bob ist; Newcommer Kimmy Shields als Pattys beste Freundin Nonnie; Erinn Westbrook ("Awkward - Mein sogenanntes Leben") als Azalea, eine kluge, selbstbewusste, manipulative und attraktive junge Frau und zahlende Klientin von Bob; sowie Michael Provost als Brick, ein "Jock" (also Mitglied der Schulsport-Mannschaften und damit Mitglied der obersten Schicht der sozialen Highschool Hackordnung), der unter der Oberfläche aber ungeahnte Tiefen hat.

Entwickelt wurde "Insatiable" von der , der tatsächlich bei Schönheitswettbewerben als Coach tätig ist und der auch mit "Coach Charming" bereits seine eigene Realityserie hatte. Regie beim Pilot führt Andrew Fleming. Ryan Seacrest Productions, Storied Media Group und CBS Television Studios realisieren den Serienpiloten.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/alys...e-von-the-cw-an

Carina
Admin


Beiträge: 48.362

11.05.2017 16:26
#127 RE: The CW News Zitat · antworten

The CW bestellt "Denver-Clan"-Reboot und DC-Serie "Black Lightning"


11.05.2017, 10.45 Uhr - Ralf Döbele



Ebenfalls grünes Licht für Militärdrama "Valor" und "Life Sentence" mit Lucy Hale
Der Cast von "Der Denver-Clan" in der sechsten Staffel



Die Carringtons und die Colbys sind zurück. The CW hat grünes Licht für die erste Staffel von "Dynasty" erteilt, einem Reboot des 80er-Jahre-Kultklassikers "Der Denver-Clan". Daneben wurden auch das Militärdrama "Valor", "Life Sentence" mit Lucy Hale und "Black Lightning", eine weitere DC Comics-Serie, für die kommende Season bestellt.

"Dynasty"
Genau wie das Original handelt auch die Neuauflage von zwei der mächtigsten Familien Amerikas: den Carringtons und den Colbys. Erzählt wird die neue Serie aber vor allem aus der Perspektive von Fallon (Elizabeth Gillies), Tochter des Milliardärs Blake Carrington ("Melrose Place"-Veteran Grant Show), und ihrer künftigen Stiefmutter Cristal (Nathalie Kelley). Die Latina heiratet in die superreiche, weiße Protestantenfamilie ein und löst damit bei vielen nicht unbedingt Begeisterung aus, auch bei Fallon nicht.

Weitere bekannte Darsteller sind bislang: Sam Adegoke (Jeff Colby), Robert Christopher Riley (Michael Culhane), Alan Dale (Joseph Anders) und Rafael de la Fuente (Sam). Entwickelt wurde das Reboot von Josh Schwartz und Stephanie Savage, die bereits für Serien wie "O.C., California", "Chuck" oder "Gossip Girl" verantwortlich zeichneten, und Sallie Patrick ("Revenge"). Richard Shapiro und Esther Shapiro, die Schöpfer des Originals, sind als Executive Producers an dem Projekt beteiligt. Produziert wird "Dynasty" vom CW-Schwesterstudio CBS TV Studios und von Fake Empire.

"Black Lightning"
Die erste DC Comics-Serie mit einem schwarzen Superhelden im Zentrum handelt von Jefferson Pierce (Cress Williams - "Hart of Dixie"). Der hat bereits vor Jahren seinen Superhelden-Anzug und seine geheime Identität an den Nagel gehängt. Doch nachdem seine Tochter um jeden Preis der Gerechtigkeit nachjagen will und sein vielversprechendster Student von einer Gang rekrutiert wird, nimmt Pierce den Kampf als "Black Lightning" wieder auf.

Produziert wird "Black Lightning", genau wie alle anderen DC Comics-Serien auf The CW, natürlich von Greg Berlanti. Das Drehbuch zum Piloten wurde von Mara Brock Akil und Salim Akil ("Being Mary Jane") entwickelt. Verantwortlich zeichnen Berlanti Productions, Akil Productions und Warner Bros. Television. Ebenfalls im Hauptcast sind: Nafessa Williams, China Anne McClain und Christine Adams.

"Valor"
Das Militärdrama "Valor" (Deutsch: "Tapferkeit") dreht sich um eine Eliteeinheit von Hubschrauberpiloten. Die wird auf einem Army-Stützpunkt dafür trainiert, geheime internationale Missionen auszuführen. Nachdem eine dieser Missionen scheitert, gilt es einen gefangengehaltenen Soldaten zu retten. Die beiden Piloten Nora (Christina Ochoa) und Gall (Matt Barr) teilen außerdem seit ihrer ersten Mission ein großes Geheimnis, von der die Army niemals wissen darf. Die beiden suchen im Stress von Ausbildung und der Angst um die Freunde auch menschliche Nähe - obwohl Beziehungen auf dem Stützpunkt verboten sind.

Die Idee zur Serie stammt von Kyle Jarrow, als Showrunnerin wird allerings Anna Fricke ("Being Human") fungieren. Das Format ist eine Koproduktion von CBS TV Studios und Warner Bros. Television. In weiteren Hauptrollen sind Charlie Barnett, W. Tré Davis, Corbin Reid, Nigel Thatch und Melissa Roxburgh zu sehen.

"Life Sentence"
Die Serie mit "Pretty Little Liars"-Star Lucy Hale handelt von einer jungen Frau, bei der Krebs im Endstadium diagnostiziert wird. Als sie aber herausfindet, dass sie doch nicht sterben wird, muss sie lernen, mit jenen Entscheidungen zu leben, die sie zuvor getroffen hat. Schließlich lebte sie genau so, als wäre es ihr letzter Tag.

Elliot Knight, Dylan Walsh, Gillian Vigman, Jayson Blair, Brooke Lyons und Carlos PenaVega gehören ebenfalls zum Hauptcast. Die Serienidee stammt von Erin Cardillo und Richard Keith, den Schöpfern der kurzlebigen The CW-Serie "Significant Mother". Das Projekt wird von Warner Bros. Television und Doozer Productions umgesetzt.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/the-...black-lightning

Carina
Admin


Beiträge: 48.362

20.05.2017 08:39
#128 RE: The CW News Zitat · antworten

The CW : Verlängerte & abgesetzte Serien


Verlängert für 2017-2018:

The 100 (verlängert für Staffel 5)

Arrow (verlängert für Staffel 6)

Crazy Ex-Girlfriend (verlängert für Staffel 3)

The Flash (verlängert für Staffel 4)

iZombie (Aktuell Staffel 3)

Jane the Virgin (verlängert für Staffel 4)

Legends of Tomorrow (verlängert für Staffel 3)

The Originals (Aktuell Staffel 4)

Riverdale (verlängert für Staffel 2)

Supergirl (verlängert für Staffel 3)

Supernatural (verlängert für Staffel 13)

Abgesetzt:
Frequency (Aktuell Staffel 1)

No Tomorrow (Aktuell Staffel 1)

Reign (Staffel 4)

The Vampire Diaries (Staffel 8)

@Serienfans / Deadline

Carina
Admin


Beiträge: 48.362

09.06.2017 13:55
#129 RE: The CW News Zitat · antworten

The CW stellt Programmplan für den Herbst vor


09.06.2017, 12.27 Uhr - Ralf Döbele



@ "Dynasty": Nathalie Kelley und Grant Show als Cristal und Blake Carrington und in der "Denver-Clan"-Neuauflage


Eigentlich ist es bereits Tradition: Die Serien des kleinen US-Networks The CW starten erst im Oktober in die neue Staffel. Auch in diesem Jahr ist das nicht anders. Ungewöhnlich ist allerdings, dass sämtliche Formate in geballter Kraft in der gleichen Woche Premiere feiern werden und die Termine nicht über den ganzen Monat verteilt sind.

Den Anfang machen am Montag, den 9. Oktober "Supergirl" und das neue Militärdrama "Valor", gefolgt von einem DC Comics-Abend am Dienstag ("The Flash" / "Legends of Tomorrow"), einem glamour-soapigen Mittwoch ("Riverdale" / "Dynasty") und einem Veteranen-Treffen ("Arrow" / "Supernatural") am Donnerstag. Komödiantisch klingt die Woche dann am Freitag, den 13. Oktober mit "Crazy Ex-Girlfriend" und "Jane The Virgin" aus.

"Black Lightning" und "Life Sentence", ebenfalls neu im Aufgebot des Senders, werden erst zur Midseason an den Start gehen.

Die Starttermine für den Herbst 2017 bei The CW im Überblick:
Montag, 9. Oktober
20.00 Uhr: "Supergirl" (Dritte Staffel)
21.00 Uhr: "Valor" (Neue Serie)

Dienstag, 10. Oktober
20.00 Uhr: "The Flash" (Vierte Staffel)
21.00 Uhr: "Legends of Tomorrow" (Dritte Staffel)

Mittwoch, 11. Oktober
20.00 Uhr: "Riverdale" (Zweite Staffel)
21.00 Uhr: "Dynasty" (Neue Serie)

Donnerstag, 12. Oktober
20.00 Uhr: "Arrow" (Sechste Staffel)
21.00 Uhr: "Supernatural" (13. Staffel)

Freitag, 13. Oktober
20.00 Uhr: "Crazy Ex-Girlfriend" (Dritte Staffel)
21.00 Uhr: "Jane the Virgin" (Vierte Staffel)


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/the-...-den-herbst-vor

Carina
Admin


Beiträge: 48.362

21.10.2017 18:01
#130 RE: The CW News Zitat · antworten

Und noch eine! The CW entwickelt Comic-Adaption "Project 13"
Weitere Superhelden-Serie in der Mache


Fr, 20.10.2017 von N. Sälzle


The CW kann von Superhelden gar nicht genug bekommen. Der Sender entwickelt bereits die nächste Comic-Adaption und widmet sich mit "Project 13" dem Paranormalen.

Spätestens seit dem Erfolg des MCU werden wir mit Superhelden-Filmen und -Serien regelrecht überschüttet. Tatsächlich ist die Flut so groß, dass sich so manch einer wundert, wie viel mehr der Markt wohl noch aushält, ehe der Zuschauer völlig übersättigt ist. Das scheint den Sender The CW offenbar nicht großartig zu stören. Stattdessen fügt er eine weitere Comicverfilmung seinem Programm hinzu, dem unter anderem bereits Arrow, The Flash, Supergirl, DC’s Legends of Tomorrow und in Kürze auch Black Lightning angehören.

Aktuellen Berichten zufolge soll The CW derzeit eine Comic-Adaption entwickeln, die unter dem Titel Project 13 läuft. Glaubt man ersten Informationen, so handelt es sich um die Geschichte von Traci Thriteen, einer jungen Frau in ihren Zwanzigern, die als forensische Wissenschaftlerin arbeitet und an das Paranormale glaubt. Als sie ihre eigenen übernatürlichen Fähigkeiten entdeckt, schließt sie sich ihrem Vater, Dr. Terrance Thirteen, an, obwohl sie diesem nicht besonders nahe steht und er ein Skeptiker ist. Gemeinsam untersuchen sie mysteriöse Fälle, die scheinbar paranormalen Hintergrund haben und versuchen unerklärliche Phänomene zu erklären.

Sollte sich Project 13 beim Sender bewähren, ist noch nicht klar, ob The CW auch dieses dem Arrow-verse hinzufügt, oder ob es sich bei Project 13 langfristig um ein eigenständiges Vorhaben handeln wird. Als Executive Producer soll Elizabeth Banks fungieren.


Textquelle http://www.moviejones.de/news/news-und-n...t-13_30214.html

Orginalquelle http://variety.com/2017/tv/news/traci-th...nks-1202594676/

Carina
Admin


Beiträge: 48.362

09.01.2018 15:42
#131 RE: The CW News Zitat · antworten

The-CW-Boss über "Denver-Clan" und "Supernatural"-Spin-Off


08.01.2018, 09.30 Uhr - Bernd Krannich


Im Umfeld der Television Critics Association Press-Tour hat der frisch im Amt bestätigte The-CW-Chef Mark Pedowitz (TV Wunschliste berichtete) Zwischenstände und Hintergründe zu einigen Projekten seines Senders gegeben.

"Supernatural"-Spin-Off: Pedowitz gestand ein, dass der letzte Anlauf eines Ablegers zu "Supernatural" - Bloodline - hinten und vorne nicht gepasst habe. Doch vom neuen Anlauf um eine Gruppe junger Frauen und ihrer Mentorin ("Wayward Sisters", TV Wunschliste berichtete) sei er persönlich sehr angetan, es sei ein guter Pilot, den er schon gesichtet habe. Allerdings würden die Zuschauer entscheiden müssen, ob sie eine "Supernatural"-Serie ohne die Winchester-Brüder und somit ohne Jared Padalecki und Jensen Ackles sehen wollen. Das sei etwas, was man vorab nicht einschätzen kann. Zur langlebigen Serie "Supernatural" selbst hatte Pedowitz die altbekannte Leier: Solange die beiden Hauptdarsteller weitermachen wollen und solange die Quoten nicht total einbrechen, wird die Serie auf dem Sender bleiben.

"Dynasty": Mit den Quoten der Neuauflage des "Denver-Clan" ist man bei The CW nicht zufrieden - entsprechend die Verlegung auf den Freitag (TV Wunschliste berichtete). Bei dem Projekt mit dem bekannten Namen hätte man sich mehr erhofft. So schneidet man sich eine Scheibe vom Original ab und hofft, dass die Ankunft von Blake Carringtons Ex-Frau Alexis der Serie neuen Wind geben kann. Beim Original war die zum Anfang der zweiten Staffel zur neuen Hauptfigur geworden. Inhaltlich soll die Serie mit der Ankunft der von Nicollette Sheridan ("Desperate Housewives") gespielten Alexis zudem eine Mutter-Tochter-Dynamik mit der von Elizabeth Gillies gespielten Fallon entwickeln. Sowohl die inhaltliche Ergänzung als auch die Verpflichtung von Sheridan als bekannter Name habe dazu geführt, dass The CW der Serie für die erste Staffel neun weitere Episoden gewährt habe.

"The Chilling Adventures of Sabrina": Dass diese Serie nicht bei The CW landete, sondern bei Netflix, habe ganz klar wirtschaftliche Gründe gehabt - Produzent Warner ist eine der Mutterfirmen von The CW und für Warner war das Angebt, zwei Staffeln und 20 Folgen an Netflix verkaufen zu können, besser als alles, was The CW für den Anfang hätte bieten können. Auch ist Pedowitz nicht böse um die entgangene Serie: In den USA hat Netflix die Zweitverwertungsrechte an den The-CW-Serien. Das habe "Sabrina"-Mutterserie "Riverdale" nach dessen erster Staffel geholfen, weil viele US-Zuschauer die Serie bei Netflix entdeckt hatten. Das habe nun bei der zweiten Staffel die Zuschauerzahlen und die Abrufzahlen auf cwtv.com deutlich gestärkt.

"The Originals"-Spin-Off: Nichts wesentlich Neues gibt es über das angedachte neue Spin-Off im "Vampire Diaries"-Universum zu berichten: Julie Plec arbeitet weiterhin an dem Drehbuch um Hope Mikaelson, die Tochter von Klaus Mikaelson und Hayley Marshall-Kenner.

"Valor" Obwohl in den Einschaltquoten bisher gescheitert, zeigt sich Pedowitz aus kreativer Sicht mit der Militärserie zufrieden. Pedowitz hatte zu ABC-Zeiten die dort für Lifetime hergestellte Militärserie "Army Wives" betreut und wollte bei The CW schon länger das Milieu in Serie bringen. Als es endlich geklappt hat, hatten auch die anderen Sender ihre Militärserien am Start - und die Flut habe allgemein den Quoten nicht gut getan. Man werde im Mai ganz genau gucken müssen, was eine Verlängerung anbelangt.

"Supergirl": Die Tatsache, dass die Serie im Frühling längere Zeit den Sendeplatz für "Legends of Tomorrow" räumen muss, sollte Fans nicht beunruhigen. Pedowitz gab gegenüber TV Line "Probleme bei der Produktion" an (die laut dem Dienst zudem schon bestanden, bevor man Andrew Kreisberg entließ), so dass sich eine Ausstrahlungspause bei der Serie anbot. Andererseits passte es ganz gut, dass man "Legends of Tomorrow" auf den Sendeplatz packen konnte. Und schließlich hatte Pedowitz schon früher gesagt, dass man den CW-Zuschauern nur eine begrenzte Anzahl an DC-Serien gleichzeitig zumuten wollte, und diese Grenze liegt bei 4. Mit dem Start von "Black Lightning" sollte daher eine der etablierten Serien pausieren.

Sexuelle Belästigung: Pedowitz gab zudem ein Update zu den in die Presse gekommen Vorwürfen sexueller Belästigung im Bezug auf "iZombie"-Darsteller Robert Knepper - dem fünf Frauen im Zeitraum zwischen 1983 und 2013 unterschiedliche Formen sexueller Belästigung vorgeworfen hatten, was dieser bestreitet. Wie beim entlassenen Andrew Kreisberg sei vom Studio Warner Bros. TV eine Untersuchung bezüglich Vorkommnissen bei seiner aktuellen Serie "iZombie" vorgenommen worden. Dort habe es keine Hinweise auf ein Fehlverhalten gegeben, so dass es keine Veranlassung gab, den laufenden Vertrag mit Knepper zu beenden.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/the-...atural-spin-off

Carina
Admin


Beiträge: 48.362

26.01.2018 13:29
#132 RE: The CW News Zitat · antworten

The CW bestellt Reboot zu "Charmed" sowie "Dead Inside" als Piloten


26.01.2018, 10.03 Uhr - Bernd Krannich


Im zweiten Anlauf hat The CW einem Reboot der Serie "Charmed - Zauberhafte Hexen" grünes Licht für die Produktion eines Serienpiloten gegeben. Die neue Serie soll einen bewusst feministischen Ton haben. Ebenfalls grünes Licht erhielt der Serienpilot "Dead Inside", in dem eine junge Polizistin mit dem Geist ihres verstorbenen, älteren Bruders - der im Polizeieinsatz ums Leben kam - Verbrechen löst. "Scrubs"-Schöpfer Bill Lawrence produziert diese Serie.

Charmed
Für den The-CW-Vorgängersender The WB war die Serie "Charmed" um drei magisch begabte Schwestern und ihren Kampf um Lieben und gegen böse Dämonen ein großer Erfolg. Die Serie von Erfolgsproduzent Aaron Spelling lief für acht Staffeln, die Hauptrollen als drei Hexen hatten Alyssa Milano, Holly Marie Combs sowie in den ersten drei Staffeln Shannen Doherty und ab der vierten Staffel Rose McGowan.

In der neuen Auflage sollen drei Schwestern in einer Universitätsstadt im Zentrum stehen, bei denen magische Kräfte erwachen. "Zwischen der Austreibung von Dämonen, dem Kampf gegen das Patriarchat und dem Einsatz für ihre Familie kommen diese Hexen nie zur Ruhe", wie Deadline The CW zitiert. Die Serie soll gleichzeitig "kämpferisch, lustig und feministisch" sein. Eine Beteiligung der Alt-Stars erscheint im Moment nicht in den Sternen zu stehen - zumindest Holly Marie Combs zeigte sich bei Twitter darüber empört, dass die Rechteinhaber den Stoff erneut vermarkten wollen, machte aber auch klar, dass sie keine Ressentiments gegenüber den Leuten habe, die für das Reboot arbeiten werden ("We wish them well").

Als Autorin des "Charmed"-Reboots war vor über einem Jahr Jennie Snyder Urman gewonnen worden, die Schöpferin der US-Version von "Jane the Virgin". Allerdings erwies sich, dass gerade diese Arbeit sie davon abhielt, sich eingehend ihrer Grundidee der Geschichte dreier Hexen im Jahr 1976 zu widmen. So wurde der Auftrag für das Reboot auf dieses Jahr umgeschrieben, wo Urman nur noch die Idee beisteuerte, die Jessica O'Toole und Amy Rardin ausarbeiteten. Als Executive Producer fungieren Ben Silverman und Brad Silberling - Silverman ist ein Spezialist für Serienimporte und brachte vor "Jane" etwa auch "The Office" zu NBC; Silberling arbeitet häufig als Regisseur und hat für The CW die Auftaktfolgen von "Reign", "No Tomorrow", "Der Denver-Clan" und eben "Jane the Virgin" inszeniert.

Dead Inside
Autorin Katie Lovejoy hat die Idee zu "Dead Inside" entwickelt. Darin steht eine Streifenpolizistin klar im Schatten ihres erfolgreichen älteren Bruders, der es bereits zum Detective gebracht hat und dem eine große Karriere bevorgestanden hätte - wenn er nicht im Dienst bei einer Explosion uns Leben gekommen wäre. Da er noch unerledigte Dinge auf Erden hat, wird er zum Geist, den nur die Schwester sehen kann. Gemeinsam beginnen sie, nach den nicht ganz klaren offenen Anliegen zu suchen, die den Bruder auf Erden festhalten, und nebenbei Verbrechensopfern zu helfen - lebenden wie toten -, wobei sich nun die jüngere Schwester beweisen kann.

Die Prämisse erinnert zum Teil an das letztjährige "Frequency" (Vater und Tochter lösen Verbrechen über eine Zeitdifferenz, um den Tod des Vaters zu verhindern) sowie an "iZombie" (junge Frau löst Verbrechen mithilfe der Erinnerung von Verstorbenen).

Bill Lawrence produziert das Projekt mit seiner Firma Doozer unter dem Dach von Warner Bros. TV.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/the-...ide-als-piloten

Carina
Admin


Beiträge: 48.362

03.04.2018 19:20
#133 RE: The CW News Zitat · antworten

The CW verlängert "Riverdale" und alle DC Comics-Serien


02.04.2018, 20.46 Uhr - Ralf Döbele


Als erstes US-Network des Frühjahrs hat The CW seine bekanntesten Serien für die Saison 2018/19 verlängert. "Riverdale" erhielt genauso grünes Licht für ein weiteres Jahr wie auch alle fünf DC Comics-Serien, "Supernatural", "Jane the Virgin", "Crazy Ex-Girlfriend" und das quotenschwache "Denver-Clan"-Reboot.

Das zweite Jahr für "Dynasty" (Originaltitel) erklärt sich wohl vor allem aus dem lukrativen internationalen Vertriebs-Deal mit Netflix, der CBS TV Studios trotz mangelhafter Quoten-Ergebnisse reichlich Profit beschert. Mit der Ankunft von Nicollette Sheridan in der legendären Rolle der Alexis Carrington konnte die Soap zuletzt zumindest einen kleinen Anstieg der linearen Quoten verzeichnen.

Das ebenfalls durch den Netflix-Vertrieb international bekannte "Riverdale" geht ins dritte Jahr, während "Black Lightning", die jüngste DC Comics-Serie des Senders, eine zweite Staffel erhält. An der weiteren Superhelden-Front wurde von "Arrow" bereits das siebte Jahr bestellt, "The Flash" rast zu Staffel 5, "Supergirl" erhält Staffel 4 und auch für "Legends of Tomorrow" ist es das vierte Jahr.

Dean und Sam Winchester scheinen unterdessen ihren Chevy Impala noch lange nicht endgültig parken zu wollen. Das Genre-Drama "Supernatural" hat die Verlängerung für die mittlerweile 14. Staffel erhalten, sodass die Serie mit Jensen Ackles und Jared Padalecki in der kommenden Saison die 300. Folge wird feiern können. Bei "Crazy Ex-Girlfriend" und "Jane the Virgin" wird damit gerechnet, dass die nun bestellten Staffeln 4 und 5 die letzten sein könnten.

Weiterhin offen ist damit das Schicksal von "The 100", wobei die aktuelle fünfte Staffel ohnehin erst am 24. April auf Sendung geht. Auch "iZombie" fehlt auf der Verlängerungs-Liste, genau wie die beiden Neulinge "Life Sentence" und "Valor", deren Schicksal wegen enorm schwacher Quoten besiegelt scheint: "Life Sentence" wurde gerade auf einen ungünstigeren Sendeplatz am Freitag verlegt (TV Wunschliste berichtete), während "Valor" eingangs der Season die Aufstockung auf 22 Episoden nicht gewährt bekam und auch die beiden wichtigsten Hauptdarsteller bereits neue Serienpiloten gebucht haben - Matt Barr sogar bei The CW. Endgültiges wird dann im Mai zu den Upfronts verkündigt werden.

"Da The CW in der nächsten Saison auf sechs Abende, Sonntag bis Freitag, expandiert, sind wir stolz darauf, einen großen Vorrat an großartigen Serien für 2018 bis 19 zu haben", so The CW-Präsident Mark Pedowitz in einem Statement. "Indem wir schon jetzt diese zehn Serien für die nächste Staffel verlängern, haben wir ein großartiges Programm-Angebot, aus dem wir im Mai auswählen können, wenn wir unseren Herbst-Sendeplan erstellen."


Quelle - Klick hier

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr Uhr
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor