Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Image and video hosting by TinyPic
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 1.323 mal aufgerufen
 Weitere Schauspieler der Twilight Saga ( Twilight , New Moon , Eclipse & Breaking Dawn )
Seiten 1 | 2 | 3
Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

22.03.2013 08:58
#51 RE: Justin Chon spielt Eric Yorkie Zitat · antworten

Videos & Neuer Photoshoot : Justin Chon für das " Esquire " Malaysia Magazin


https://www.youtube.com/watch?feature=pl...d&v=Bc9vHeGNTY0

21 and Over Trailer 2013 Movie - Official [HD]


https://www.youtube.com/watch?feature=pl...A&v=ca56lqIZXqE

PSY wants to KILL ME!


http://www.youtube.com/watch?v=hzuX95bPg...QDVlMdUs7THtzXA

BFF?









Offizielle HP zu " 21 and Over " http://21andovermovie.tumblr.com/

http://wongfuproductions.com/



Q and A
Justin Chon: "Sit the hell down and read a book, you dummy."



March 20, 2013





You may know him as the Asian dude from Twilight. But the Internet knows him as Justin Chon: YouTube regular with his numerous videos, and now, Hollywood leading man.

Already trademarked with messy hair and a cheeky smile, Chon has his own YouTube channel and is often seen in numerous videos with comedian KevJumba and web superstars Wong Fu Productions, to name a few. He is now starring in the movie 21 and Over, and we had a chance to chat with Chon about life in the big leagues, Mexican parties and tranvestites.

ESQUIRE MALAYSIA: Acting. How did that start?
JUSTIN CHON: It started when I was studying business at the University of Southern California (USC). After I finished my freshman internship, I decided that I didn’t want to work in a cubicle for my entire life and so I decided to take an acting class. Who knew that it would kick-start a career of playing transvestites and drunks? [laughs]

ESQ: The biggest difference between mega-Hollywood films and indie videos?
JC: The scale of production is really different. Basically, the bigger the film, the better you eat.



http://www.youtube.com/watch?feature=pla...d&v=Bc9vHeGNTY0

21 and Over Trailer 2013 Movie - Official [HD]


ESQ: 21 and Over is about a guy who gets drunk, parties and is knocked out. We're sure you've had similar experiences.
JC: I love to drink, so yes. And crazy s**t happens to me all the time. I’ve woken up in all kinds of crazy places--bus benches, sidewalks… once I even passed out on Hollywood Boulevard.

ESQ: What were you like at 21?
JC: When I was 21, I was absolutely insane! I could never sit still and my energy was through the roof. If I could go back and talk to my 21-year-old self I would tell him: sit the hell down and read a book, you dummy.






ESQ: How similar are you to Jeff Chang in 21 and Over?
JC: I'm very different. I love to enjoy a glass of wine while sitting next to a fireplace and listening to Dave Matthews band. [note: we couldn't tell if he was being serious or if he was joking]

ESQ: Are you the one who's always getting your friends into trouble?
JC: I would say that I've gotten my friends into extreme situations on numerous occasions. This one time, I was in Mexico, and we got into a random person's car because he said he knew a great place where we could party. We ended up driving 40 minutes to this bar in the middle of nowhere. I thought we were all going to die, but we ended partying with a bunch of local people and had an amazing night.





ESQ: Is it still tough for Asians to make it in Hollywood?
JC: It’s definitely hard for Asians to make it in Hollywood, but you can't dwell on that. You have to stay focused on why you’re doing it. You have to love acting so much that it doesn't matter whether you’re acting in a basement or on the big screen.

ESQ: What’s next?
JC: I wrote and directed a movie over the summer called Man-Up with KevJumba from YouTube. We're going to release it this summer. I'm really excited about it, so keep an eye out for it. The Justin-Kev duo is coming for you!



http://www.youtube.com/watch?v=hzuX95bPg...QDVlMdUs7THtzXA

BFF?


Interview by Charmaine Wong. Photography by Carter Jung. Stylist: Dante for Attic2Zoo.com. Makeup Artist: Novella Genelza.


Quelle http://www.esquire.my/People/Q-and-A/art...-book-you-dummy

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

13.06.2013 14:03
#52 RE: Justin Chon spielt Eric Yorkie Zitat · antworten




Justin Chon - " Goodfellas " Unite! Ray Liotta Joins Exec Producer Martin Scorsese In ‘Revenge Of The Green Dragons’


Ray Liotta has joined Revenge Of The Green Dragons, the thriller helmed by Andrew Lau and Andrew Loo, with production beginning in New York. The triad thriller is executive produced by Martin Scorsese and is fully financed by IM Global’s prolific genre label Octane. Scorsese’s Best Picture Oscar-winning The Departed was a remake of Lau’s Hong Kong gangster film Infernal Affairs. Liotta will play the lead New York detective responsible for investigating the brutal gang and bringing them to justice. He is coming off The Iceman, The Place Beyond The Pines and Killing Them Softly. Also joining the cast are Justin Chon and Harry Shum. The film’s based on Fredric Dannen’s New Yorker article about the terror spree inflicted by the Green Dragons, the gang of Asian youths in Chinatown.


Quelle http://www.deadline.com/tag/revenge-of-the-green-dragons/




Ray Liotta, Justin Chon, Harry Shum Join ‘Green Dragons’


Production begins this week in New York


Ray Liotta, Justin Chon and Harry Shum Jr. (“Glee”) have joined crime thriller “Revenge of the Green Dragons,” which begins production this week.

Andrew Lau and Andrew Loo are directing with Martin Scorsese exec producing. IM Global’s genre label Octane is fully financing.

The film is also “presented by” Scorsese. The director’s “The Departed” was based on Lau’s “Infernal Affairs.”

“Revenge of the Green Dragons” is adapted from Fredric Dannen’s New Yorker article, which chronicles a murder investigation involving the New York-based Green Dragons gang.

Liotta plays the lead New York detective responsible for investigating the gang.



Quelle http://variety.com/2013/film/news/ray-li...ons-1200495730/

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

20.06.2013 15:41
#53 RE: Justin Chon spielt Eric Yorkie Zitat · antworten

Justin Chon am Set von " Revenge of the Green Dragons "




































Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

18.07.2013 19:50
#54 RE: Justin Chon spielt Eric Yorkie Zitat · antworten

Justin Chon : " 21 & Over "


US-Komödie: Obwohl Jeff am nächsten Morgen ein wichtiges Bewerbungsgespräch hat, können ihn seine früheren Highschool-Freunde Casey und Miller zu einer Kneipentour animieren. Immerhin wird er endlich 21. Ehe sich die drei jungen Männer versehen, gerät der Abend außer Kontrolle.


Inhalt

Casey (Skylar Astin) und Miller (Miles Teller) wollen ihren früheren Schulkumpel Jeff (Justin Chon) an seinem 21. Geburtstag überraschen und tauchen ganz unerwartet vor seiner Haustür auf. Der fleißige Medizinstudent ist erfreut, die beiden wiederzusehen, muss ihren Vorschlag, an diesem Abend um die Häuser zu ziehen, aber ablehnen. Denn am nächsten Morgen steht ein richtungsweisendes Bewerbungsgespräch auf dem Programm, das sein tyrannischer Vater (François Chau) organisiert hat. Miller gibt sich mit dieser Erklärung jedoch nicht zufrieden und überredet Jeff, für ein paar Stunden mitzukommen. Auch wenn es anders geplant ist, entwickelt sich der Abend zu einer zügellosen Sauftour, in deren Verlauf der zurückhaltende Casey die hübsche Nicole (Sarah Wright) kennen lernt. Als Jeff irgendwann sturzbetrunken zusammenbricht, beschließen Casey und Miller, ihren Freund nach Hause zu bringen. Der Haken an der Sache: Sie haben vergessen, wo sich Jeffs Wohnung befindet. Mit dem komatösen Geburtstagskind im Schlepptau beginnt eine Odyssee über den nächtlichen Campus, die die drei jungen Männer schon bald in große Turbulenzen bringt.


Credits
Originaltitel: 21 and Over

Weitere Titel: 21 und Over

Kinostart: 25.07.2013

FSK: 12

Filmlänge: 93 Min.

Jahr: 2012

Genre: Komödie

Land: USA

Verleih: Falcom Media Group

Regie: Jon Lucas, Scott Moore

Buch: Jon Lucas, Scott Moore

Kamera: Terry Stacey

Musik: Lyle Workman

Produzent: David Hoberman, Hugo Shong, Ryan Kavanaugh, Todd Lieberman, Andy Yan

Schnitt: John Refoua

Darsteller: Steve Anderson, Stephen Katz, Jonathan Keltz, Sarah Wright, Justin Chon, Skylar Astin, Daniel Booko, Miles Teller, Breighana Campion, Russell Hodgkinson, Dustin Ybarra, Basil Harris, Bonnie Bentley, Christiann Castellanos, Bobbi Kotula, Julian Gavilanes, Casandra Marie Hayes, Ashley Platz, Samantha Futerman, François Chau, Craig Cackowski, Grace Arends


Filmkritik
Wie es scheint, war die Versuchung zu groß. Jon Lucas und Scott Moore, die das Drehbuch zum ersten "Hangover"-Teil verfassten, nehmen in ihrem Regie-Debüt "21 & Over" unumwunden Bezug auf ihren Sensationserfolg aus dem Jahr 2009, wenngleich sie mit ihrer College-Komödie nun vor allem auf ein junges Publikum abzielen. Schon die Eröffnungssequenz unterstreicht die Nähe zum absurd-komischen Kater-Trip des "Wolfsrudels". Casey und Miller laufen hier in einer Art Prolog nackt über den morgendlichen Campus, wobei ihre Hintern mit roten Striemen bedeckt sind und ihre Geschlechtsteile lediglich von Socken verhüllt werden. Was folgen muss, ist klar: Die Aufarbeitung einer fatal verlaufenen Nacht. Anders als in "Hangover" wissen Casey und Miller allerdings genau, in welch peinliche Situationen sie geraten sind.

Verwerflich ist es sicher nicht, wenn sich Filmemacher von ihren früheren Werken inspirieren lassen. "21 & Over" zeigt jedoch schmerzlich, wozu ein solcher "Ideenklau" im schlechtesten Fall führen kann. Während sich in "Hangover" alle noch so aberwitzigen Einfälle und Wendungen am Ende zu einem abgedrehten, aber stimmigen Gesamtbild zusammenfügen, präsentiert sich der College-Spaß als Flickwerk aus willkürlichen und bemüht provokanten Handlungen. Geschmacklosigkeiten wie das Pinkeln in eine grölende Menge stehen albernen Slapstick-Einlagen oder vollkommen beliebigen Story-Einfällen gegenüber. Besonders deutlich wird das allzu berechnende Streben nach Absurdität, als der Zuschauer erfährt, warum Casey und Miller zu Beginn nackt über das Unigelände laufen. Was womöglich eine Parodie auf die Rituale amerikanischer Studentenverbindungen darstellen soll, ist im Kontext der Geschichte nichts weiter als ein unmotivierter Twist, der nur mühsam zum Lachen einlädt.

Da sich in der temporeichen Inszenierung ein vermeintlich amüsantes Ereignis an das nächste reiht, bekommen die Protagonisten viel zu selten Raum zur Entfaltung. Ernsthaftes Interesse an ihrem Schicksal will sich beim Zuschauer daher nie wirklich einstellen. Das gilt umso mehr für die im letzten Drittel in den Mittelpunkt rückende Läuterung der jungen Männer, die nicht ansatzweise glaubwürdig vorbereitet wird. Freundschaften werden aufgekündigt und neu geschlossen, es findet eine Auflehnung gegen allzu herrische Elternfiguren statt, und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Die gewaltsame Etablierung moralisch-aufbauender Entwicklungen erscheint angesichts des vorangegangenen Bemühens um Grenzüberschreitungen wie ein schlechter Witz. Gleichzeitig ist dieser konservative Umschwung aber einmal mehr Beleg für die ziellose Ausrichtung des gesamten Films.



Fazit:
Die stark von "Hangover" beeinflusste College-Komödie "21 & Over" ist letztlich nicht mehr als eine lieblose Nummernrevue, die mit ihren gewollt absurden Story-Wendungen und der oberflächlichen Wandlung der Hauptfiguren einen wenig überzeugenden Eindruck hinterlässt.


Quelle http://www.spielfilm.de/kino/2991172/21-und-over.html

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr Uhr
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor