Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Image and video hosting by TinyPic
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 262 mal aufgerufen
 Episodenführer
Filbi ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2011 18:51
" SPN " Staffel 6 Zitat · antworten

Episode 1 - Exile on Mainstreet

Die Episode mit dem Titel des vielleicht besten Rolling Stones-Albums, Exile on Main Street, zeigt uns wie Dean ein normales Leben führt. Normales Leben? Die Monster der Woche, die Dean und seine Familie bedrohen sind zwar nichts Besonderes, aber sie holen Deans schlimmste Alpträume an die Oberfläche. Wir erfahren, dass nach der Sache mit der verhinderten Apokalypse alle Wesen sich untypisch, gar komisch, zu verhalten scheinen und die Welt von neuen, noch nie gesehenen Monstern heimgesucht wird. Wie erfahren das von Sam & Sam. Deans Bruder und sein Großvater helfen ihm und Dean muss mit Entsetzen erfahren, dass Sam schon ein Jahr lang zurück ist und alle (inklusive Bobby) es gewusst haben. Bis auf ihn! Warum sie es ihm nicht gesagt haben? Damit er normales Leben führen darf. Dean ist aber nicht dankbar dafür. Die Verbitterung darüber ein Jahr lang im Glauben gelassen worden zu sein, Sam wäre tot, überschattet die Freude des Wiedersehens. Sam möchte die Jagd wieder aufnehmen, aber Dean geht nicht mit. Wer mit der Wiedervereinigung der beiden Brüder gerechnet hat, muss sich noch gedulden.

Episode 2 - Two and a Half Man


Sam ist auf den Spuren eines Mörders, der Familien tötet und ihre Babys mitnimmt. Es handelt sich um einen Formwandler. Nur: was wollen Formwandler mit Babys? Sam braucht Dean, um das herauszufinden - nachdem er ein Baby gerettet hat. Bobby John allerdings - wie die beiden den Kleinen aus der Not heraus nennen - ist kein normales Baby. Mit den Campbells stimmt definitiv so Einiges nicht, denn sie haben Geheimnisse vor Dean - und vielleicht sogar vor Sam. Wir hören Samuel am Telefon mit jemandem sprechen und erfahren jetzt mit Sicherheit, was wir letzte Woche schon ahnten: Die Campbells wollen unterschiedliche Wesen fangen und - nicht töten. Wozu, fragen wir uns? Und damit ist der rote Faden für die sechste Staffel geknüpft - verflochten mit der Frage, wie Samuel und Sam zurückgekommen sind.

Episode 3 - The Third Man


Nach einem kurzen Telefongespräch nehmen die Brüder einen neuen Job auf. An dieser Stelle erinnert uns Supernatural - mit Hilfe der drei Morde an den drei Polizisten - an die eigenen Ursprünge im Horrorgenre, indem man sich visuell ausgiebig grauenvoll-blutigen Details widmet. Die Brüder brauchen einen dritten Mann, um den Fall zu lösen, nämlich Castiel. Cas erzählt den beiden, dass im Himmel absolute Anarchie herrsche und jemand sich mit einem Großteil des göttlichen Waffenarsenals davon gemacht habe. Eine von diesen fürchterlichen Waffen ist Moses' Stab, der für die Morde an den Polizisten verantwortlich zu sein scheint. Raphael jedenfalls scheint den unbedingten Willen zu demonstrieren, die Apokalypse wieder in Gang zu setzen und über Himmel und Erde zu herrschen. Wird er der große Gegner in dieser Staffel sein? Auf jeden Fall wird (auch) er verändert zurückkommen - denn in dieser Episode vernichtet Balthazar Raphaels Gefäß. Was aber steckt in Sam?

Episode 4 - Weekend at Bobby's


n Weekend at Bobby's nehmen nun irgendwie alle Kontakt mit Bobby auf - ausgerechnet an einem Tag, da er etwas für sich selbst erledigen will. Aber die Supernatural-Welt - sei's Mensch, sei's Kreatur - lässt ihn nicht. Im Täglich grüsst das Murmeltier-Style klingeln Bobbys Telefone unablässig - und jedes Mal, wenn er sich hinsetzt, klopft jemand an die Tür. Wir wissen, dass Bobby seine Seele an Crowley verkauft hatte und dass dieser sie nicht zurückgeben will. Bobbys Jahre bis zur Verdammung sind jedoch gezählt - und der will er definitiv entgehen. Also arbeitet er einen Plan aus, um Crowley die Seele wieder zu entlocken. Dieser Plan involviert die Zusammenarbeit mit Alt-Hunter Rufus Turner. Rufus und Bobby, deren Chemie den Unterhaltungseffekt der Episode extrem steigert. Crowleys echter Name lautet Fergus MacLeod, und Bobby erfährt auch, wo seine Knochen vergraben liegen. Denn offenbar kann man einen Dämon komplett auslöschen, wenn man die Knochen verbrennt - wie bei einem x-beliebigen Geist. Das ist allerdings neu! Der Deal lautet also: Knochen gegen Seele. Und darauf muss Crowley eingehen.

Episode 5 - Live Free or Twihard

Live Free or Twihard zeigt uns, dass auch Vampire ein Alpha haben und damit beschäftigt sind, eine Armee zu bilden. Aber gegen wen wollen die Kreaturen antreten? Kann es sein, dass jetzt, wo Himmel und Hölle versagt haben und geschwächt sind, die bösen Mächte um eine neue Ordnung kämpfen? Dean und Sam machen die Vampire in der Gothic-Bar ausfindig, aber die Sache läuft schief, denn Boris taucht auf und zwingt Dean, sein Blut zu trinken, während Sam. tatenlos und gebannt zuschaut und die Kamera im extremen Close-Up ein kleines, lüsternes Lächeln in seinem Mundwinkel zeigt. Samuel jedenfalls hat nicht vor, Dean zu erledigen, sondern besitzt das Rezept für ein Heilmittel, wofür Dean allerdings noch Blut von Boris beschaffen muss. Nun beginnt das erwähnte Schlachtfest, in dessen Laufe Vampir-Dean das komplette Vampirnest inklusive Boris enthauptet. Wir sehen und hören allerdings, dass es einen Alpha-Vampir gibt - hinter dem Sam und Samuel vermutlich her sind. Es scheint, als wisse keiner so recht, was mit Sam los ist.

Episode 6 - You Can't Handle the Truth


In Calumet City, Illinois, sehen wir, wie eine Kellnerin plötzlich von jedem Menschen, dem sie begegnet oder mit dem sie spricht, die Wahrheit über sich selbst erzählt bekommt - sie hört das, was andere von ihr denken. Und es sind keine schönen Gedanken. Letztendlich kann sie diese Wahrheit nicht mehr aushalten und begeht Selbstmord, direkt unter dem Etablissement-Schild "The Happy Place", das mit Blut bespritzt wird. Bevor es aber zu dieser Erkenntnis kommt, haben wir die Ehre, eine weitere Gottheit aus der Supernatural-Welt kennenzulernen: Veritas (Die Königin der Wahrheit), die alle in der Kleinstadt dazu zwingt, die Wahrheit zu sagen. Wer die Wahrheit nicht ertragen kann, verliert sein Leben und Veritas ernährt sich von den Überresten. Am Telefon macht Lisa mit Dean Schluss: Sie sagt ihm gerade heraus, dass er nie mit einer anderen Familie glücklich sein kann, so lange die Probleme zwischen ihm und Sam bestehen. Noch härter trifft Dean dann die Feststellung, dass Sam als einziger ihm gegenüber gelogen hat. Dean will wissen, wieso Sam tatenlos zusah, als er von dem Vampir gebissen wurde. Sam sagt, dass er einfach in dem Augenblick erstarrt sei und es ihm Leid täte. Aber Veritas, die beide Brüder später gefangen hält, muss schockiert feststellen, dass Sam auch ihr gegenüber lügen kann! Da kein Mensch dazu fähig ist, bedeutet das: Sam ist nicht menschlich. Was aber ist er dann? Nachdem die Winchester-Brüder Veritas getötet haben, kommt der wirkliche Moment der Wahrheit. Buchstäblich auf die Schneide von Deans Messer gestellt, gibt Sam zu, dass etwas mit ihm nicht in Ordnung ist - aber er weiß nicht, was. Jedenfalls ist er deshalb ein so guter Hunter, weil er nichts fürchtet, ja einfach gar nichts mehr fühlt. Er nimmt alles in Kauf, auch Deans Verwandlung in einen Vampir, um ans Ziel zu kommen. Sam bittet Dean um Hilfe. Dean legt zwar das Messer weg, aber dann - und das ist eine der härtesten Szenen der Supernatural-Geschichte - schlägt er Sam bewusstlos.

Episode 7 - Family Matters

In der letzten Episode sahen wir, wie Dean Sam ohnmächtig prügelte. Nahtlos scheint es mit der Szene weiter zu gehen: Sam wacht auf - und mit seinen Augen sehen wir Castiels Gesicht. Obwohl im Himmel Bürgerkrieg herrscht, ist Cas gekommen, um zu helfen. Nachdem er auf seine Art Sams "Innenleben" überprüft hat - ihm also die Hand in den Bauch geschoben, so wie bei dem Kind in Episode Two and a Half Men - steht fest: Sam hat keine Seele. Sie muss in Luzifers Käfig gefangen geblieben sein. Aber ist das von selbst geschehen? Sam und Dean suchen Samuel auf, und Antworten zu bekommen. Cas stellt fest, dass der Großvater seine Seele noch hat - aber dennoch scheint er etwas zu verbergen. Samuels Hunter-Gang befindet sich im Aufbruch, um den Alpha-Vampir zu erledigen. Aber Dean kann heimlich beobachten, wie sie dann den Alpha nur gefangen nehmen und nicht köpfen. Erneut stellt Dean Sam zur Rede. Der beichtet ihm nur so viel, dass Geschöpfe von Samuel eingefangen werden, um sie auszuhorchen, anscheinend mit Hilfe von Folter; Sam beteuert jedoch, nichts über den Ort und den Zweck des Geschehens zu wissen. Die Brüder folgen also Samuel und seinen Leuten.

Episode 8 - All Dogs Go to Heaven


Oft haben die Monster in Supernatural, wie die Menschen, keine Wahl: sie sind, was und wie sie sind, haben sich ihr Schicksal nicht ausgesucht und folgen ihren Instinkten. Das macht in gewissem Sinne den Job der Winchesters leichter, denn die Monster sind, streng genommen, keine Personen. Aber der Fall der Woche um den Skinwalker Lucky, der als Familienhund "undercover" lebt und sich aufrichtig um diese "seine" Familie sorgt, erinnert daran, dass die Grenzen zwischen Monster und Person zuweilen fließen. Genauso war es ja immer mit den Dämonen: genauer gesagt, mit ihren Gefäßen, die als Werkzeug benutzt werden und deren Seelen - das, was sie als Personen definiert - gefangen gehalten werden. Manchmal muss man die Person opfern, um das Monster zu beseitigen. Nach seiner Rückkehr hat Sam viele solche Opfer in Kauf genommen - will sagen: unschuldige Menschen getötet, wie er Dean am Ende der Episode wissen lässt. Der andere Sam, der neue Sam erinnert Dean indirekt an das moralische Dilemma ihres Jobs: Gezwungen von Veritas, sagte Dean die Wahrheit - I am a killer! Die Winchester-Brüder erfahren von Luckys Attacken durch... Crowley, ihren neuen Chef. Er will den Alpha-Werwolf haben - und würde dann Sams Seele zurückgeben. Obwohl Dean immer noch dagegen ist - Crowley is so far up our asses we're coughing sulphur -, scheint dies der einzige Weg zu sein. - Übrigens ist mir die Sache mit der Seelenlosigkeit nicht ganz klar: nach welchen Prinzipien funktioniert das Ganze? Es sieht so aus, als würde Sam trotz fehlender Seele körperlichen Schmerz spüren. Aber warum schläft er nie? Wird sein Körper rein physisch gesehen nicht erschöpft? Gründet jede übernatürliche Art eine Armee? Als Schutz vor Crowley?

Episode 9 - Clap Your Hands If You Believe...

In den Maisfeldern verschwindet ein junger Mann - ein heller Lichtstrahl vom Himmel verschluckt ihn. Aliens in Supernatural!? Nicht wirklich - es sind Feen, die junge Menschen entführen. Warum? Damit diese dem Feenkönig bestimmte Dienste erweisen, mit besonderer Betonung auf "bestimmte"? Sogar Dean wird für kurze Zeit entführt. Während Dean weg ist, hat auch Sam einen Close Encounter: mit einer Hippie-Alien-Gläubigen im Bett. Ich finde es sehr gelungen, wie die Supernatural-Autoren an Sams Zustand demonstrieren, wie man ohne die Zwänge von Moral und Emotionen handelt und wie dadurch, von außen gesehen, menschliches Benehmen manchmal geradezu absurd wirkt. Viele kleine Details im Leben sind, so gesehen, unsinnig - aber wir kommen nicht drum herum. Dean versucht, Sam "seelenvolles" Benehmen beizubringen, obwohl Sam in seinem jetzigen Zustand mehr Erfolg zu haben scheint als der empathische Sam. Supernaturals Mischung aus Slapstick und ernsthaften Untertönen funktioniert in dieser Episode sehr gut.

Episode 10 - Caged Heat


Wenn schon im Himmel Krieg zwischen den unterschiedlichen Parteien herrscht, finde ich es nur plausibel, ein Spiegelbild auf der bösen Seite zu zeigen. Dort sind nicht alle glücklich über Crowleys Aufstieg. Luzifers Anhänger, darunter auch Meg, befinden sich anscheinend im Exil und wollen Crowley tot sehen. Nun: die Winchesters wollen letztendlich dasselbe, nachdem sie Sams Seele zurückbekommen haben. Als Meg mit ihren Dämonenhelfern auftaucht, sieht vor allem Sam nur einen Ausweg: Zusammenarbeit! Über diese sechste Staffel kann man nur sagen: Supernaturals Wege sind unergründlich. Fangen wir mit Megs Wiederkehr an und mit der Auflösung der Geschichte um Crowley: Es stellt sich heraus, dass Crowley Sams Seele nicht wieder beschaffen kann. Sie ist das einzige Spielzeug, mit dem sich Luzifer und Michael im Käfig die Zeit vertreiben können. Man sollte sie also besser überhaupt nicht zurück holen, denn sie könnte irreparabel beschädigt sein, was Sam unbeschreibliche Qualen bereiten könnte. Das sagen sowohl die Guten als auch die Bösen! Castiel taucht wieder auf und wird nahezu gezwungen, den Brüdern im Kampf gegen Crowley zu helfen.Erstaunlicherweise überlebt Meg diese Episode, und es ist interessant zu erfahren, was die Autoren noch mit ihr vorhaben. So kommen wir zur großen Überraschung der Episode, die die Fans mit gemischten Gefühlen zurückgelassen haben dürfte: Crowley stirbt - von Castiels Hand. Keine Gespräche, keine Deals und kein Hin und Her. Er kann Sams Seele nicht zurückholen, also ist er laut Castiel nicht mehr zu gebrauchen.

Episode 11 - Appointment in Samarra

In den ersten Minuten der Episode sehen wir Dean einen gewissen Dr. Robert aufsuchen - mit einer Bitte: zu sterben! Aber nur für ein paar Minuten, so lange, dass er kurz mit Death sprechen und ihn um einen Gefallen bitten kann. Dean will Death seinen Ring zurückgeben, wenn Death dafür Sams Seele zurückholt. Death geht auf den Deal ein, aber unter einer Bedingung: Dean soll den Ring 24 Stunden lang tragen und Deaths Job verrichten. In Appointment in Samarra rebelliert nicht nur Dean gegen das Schicksal, sondern auch Sam. Er will seine Seele nicht zurück haben und mit Balthazars Hilfe die Wiederkehr verhindern. Dafür muss er aber das Blut seines Vaters beschaffen: also einer Vaterfigur, wie Balthazar ihm erklärt. Sam macht sich tatsächlich daran, Bobby über die Klinge springen zu lassen, aber es funktioniert nicht ganz. Am Ende sehen wir, wie Death Sams Seele zurückbringt. Er verbarrikadiert, wie er es Dean versprochen hat, das schreckliche Trauma des Höllenaufenthalts hinter einer Mauer in Sams Kopf. Aber wie lange wird die halten? Wird Sam Erinnerungen haben? Wird er der alte Sam sein?

Episode 12 - Like a Virgin


Sams Zeit also wird zurück gedreht zu einem Like a Virgin-Zustand: ein Neuanfang, den Jared Padalecki hervorragend inszeniert. Sam wacht auf - und weiß nichts von den anderthalb Jahren, in welchen er als Robo-Sam schlachtend durch die Gegend marschierte. Kurz zuvor hat Cas Dean mitgeteilt, dass Sams Seele sich wie "bei lebendigem Leibe gehäutet" angefühlt habe. Aber Dean will nichts von Castiels und Bobbys Bedenken hören: Deaths Mauer scheint ja zu halten, und Dean möchte so lange wie möglich den jungfräulichen Status Quo beibehalten. Was gibt es da Besseres als einen neuen "Job" für die beiden Brüder? Da in einer Gegend plötzlich Jungfrauen und goldene Gegenstände verschwinden, kommen die Brüder zu der Schlussfolgerung, dass Drachen involviert sein müssen. Der Verdacht bestätigt sich; Dean macht sich auf zu einer alten Flamme von Bobby, die allem Anschein nach das einzige Mittel besitzt, Drachen zu töten: Ein altes Schwert, das in Drachenblut geschmiedet wurde. Das Problem: Genau wie Excalibur steckt das Schwert in einem Felsbrocken. Der tapfere Ritter Dean schreitet zur Tat!

Episode 13 - Unforgiven


Sam bekommt einen anonymen Hinweis, dass in Bristol, Rhode Island, plötzlich Frauen verschwänden. Das löst in ihm erste Erinnerungen aus: Vor einem Jahr haben Samuel und er schon einmal einen Job dort erledigt. Als die Brüder sich auf den Weg machen, werden die Flashbacks länger und intensiver. Wie könnte Sam auch die Welt vergessen, wenn die sich an ihn erinnert? Wie kann man die Vergangenheit Vergangenheit sein lassen, wenn sie einen hartnäckig einholt? Es erweist sich, dass nur diejenigen Frauen entführt werden, mit welchen der seelenlose Sam damals geschlafen hat - und dass das Monster (eine altertümliche Riesenspinne) ihn damit zu locken versucht, um ihm das Monströse seiner eigenen Tat vor Augen zu führen. Sam hat nämlich, zu Samuels Entsetzen, allen fünf damaligen Opfern den Gnadenschuss verpasst. Nur hatte die Spinne nicht alle von ihnen vergiftet, sondern einige in Monster verwandelt. Eines davon: Sheriff Roy Dobbs, den Sam vor einem Jahr als Köder benutzt hat. Im Grunde demonstrieren die Spinnenstory und Sams Zusammenbruch (erstes Loch in der Mauer?) die unmögliche Situation: Wiedergutmachung kommt geradezu der Suche nach dem Gnadenschuss gleich. Oder kann Sam auf andere Art und Weise erlöst werden? Vielleicht nur von Gott selbst?

Episode 14 - Mannequin 3: The Reckoning

Wir sehen Dean nach Sams Zusammenbruch in grenzenloser Panik. Aber Sam kommt wieder zu sich: Es scheint so, als hielte die Mauer noch stand. Und da die Diskussion darüber zwischen den beiden wieder einmal in eine Sackgasse führt, machen sie sich auf den Weg zum nächsten Job. Dieser involviert den mit Abstand schrecklichsten Alptraum vieler Menschen, den man vor allem aus den Kinderjahren mit sich herumträgt: Puppen oder andere menschenähnliche künstliche Objekte, wie Mannequins erwachen zum Leben und hegen uns gegenüber tödliche Absichten. In dieser Episode werden die Fäden der Puppen von einem Geist gezogen, der sich nach Rache sehnt. Es ist der Geist der jungen Rose, deren Tod zwar ein Unfall war, aber von einer Gruppe ihrer männlichen Mitarbeiter verursacht und vertuscht wurde. Da Ben bei Dean einen Notruf absetzt, muss Sam die Puppen zwischenzeitig allein im Griff behalten.

Episode 15 - The French Mistake

Wir erfahren, dass Raphael Balthazar jagt, der den Schlüssel zu den von ihm entwendeten Himmelswaffen besitzt. Diesen Schlüssel händigt Balthazar am Anfang der Episode den Brüdern aus und schickt sie in eine Parallelwelt, um sie vor Virgil, Raphaels Handlanger und Waffenmeister des Himmels, zu verstecken. Auf der anderen Seite des Fensters, durch das sie Balthazar wirft, finden sich Sam und Dean auf einem TV-Set wieder, wo man sie Jared Padalecki und Jensen Ackles nennt und die beiden als Hauptdarsteller der TV-Serie Supernatural bekannt sind.

Episode 16 - And Then There Were None

In dieser Episode erfahren die Zuschauer, dass die mysteriöse Mutter aller Monster Eve heißt. Auf der einen Seite steht also die Hunter-Familie und auf der anderen Seite sie. Und es kommt zu der ersten Konfrontation. In dieser Episode lässt Eve einen (Ohr)Wurm von Menschen Besitz ergreifen und sie zu Gewalttaten bewegen; dahinter steckt eine Nachricht von Eve an die Winchester-Brüder. Als Sam, Dean, Rufus und Bobby sich auf Eves Spuren machen, treffen sie plötzlich auf Samuel und Gwen. Wir wissen, dass Dean in Caged Heat Samuel versprach, ihn bei der nächsten Begegnung zu töten. Dieses Versprechen will er halten, aber die Umstände hindern ihn zunächst daran.

Episode 17 - My Heart Will Go On

Balthazar hat angeblich das Schiff Titanic vor dem Untergang gerettet, um den Film und Celine Diones Karriere zu verhindern. Aber das Schicksal höchstpersönlich - in Gestalt Atropos', einer der drei Schicksal-Schwestern - will diesen Eingriff korrigieren und den Status Quo wieder herstellen, dass niemand dem Schicksal entrinnen kann. So finden sich die Winchester-Brüder plötzlich innerhalb einer weiteren alternativen Supernatural-Zeitlinie wieder, in der Sam und Dean einen Mustang fahren und Bobby mit Ellen verheiratet ist. Auch Jo ist noch am Leben.

Episode 18 - Frontierland

In Frontierland brauchen Sam, Dean und Bobby Cas' Hilfe, als man aus Samuels Notizen und Buchsammlungen entnimmt, wie gegen Mother of All vorzugehen ist: Man braucht die Asche eines Phönix. Ein solcher wurde im Jahre 1861 in Sunrise, Wyoming von und mit einem gewissen Colt getötet. Also beschließen die Brüder kurzerhand, zurück in die Vergangenheit zu reisen. Dafür aber brauchen sie Cas' Hilfe. Der durch Rachel verwundete Cas holt die beiden zurück, bevor Dean die Phönix-Asche einsammeln kann. Sie bekommen jedoch ein Paket geliefert, das Samuel vor 150 Jahren abgeschickt hat.

Episode 19 - Mommy Dearest

In Mommy Dearest machen sich Dean, Sam, Bobby und Castiel, bewaffnet mit Phönix-Asche, auf den Weg nach Grants Pass, Oregon, wo sich Eve befindet. Die nötige Info bekommen sie von der Vampirin Lenore, die wir seit der zweiten Staffel nicht mehr gesehen haben und die zu den "friendly monsters" zählt. Als die Truppe in Grants Pass auf eine Menge toter Menschen und Monster stößt, will Dean zwei noch menschliche Jungs zu ihrem Onkel bringen, mitten in der Suche nach Eve. Castiel ist dagegen, kann Dean aber nicht aufhalten, da Eve seine Engelskräfte in Oregon suspendiert hat. Im Diner treffen sie letztendlich auf Eve in Person und erfahren, dass sie nicht aus Gier nach dem Weltuntergang handelt, sondern aus Liebe: Sie ging durchaus konform mit der alten Supernatural-Welt, die ich am Anfang des Artikels beschrieben habe - bis Crowley King of Hell wurde und auch ihre ältesten Kinder zu foltern und zu töten begann.

Episode 20 - The Man Who Would Be King

Dass Castiel und Crowley zusammen arbeiten und die Herrschaft im Himmel und Hölle anstreben, wussten wir ja schon - und dass Cas seine Freunde belügen muss, ebenfalls.Aber nun wird in die Tiefe gefragt: Musste er das wirklich? Hatte er wirklich keine andere Wahl? Oder stand ihm nicht doch sein Stolz im Wege, geknüpft an ein neues, verführerisches Machtempfinden? Ist Castiel durch Deans Lektionen über Freiheit und freie Wahl in eine moralisch prekäre Lage geraten? The Man Who Would Be King eröffnet mit einem an sich und der Situation verzweifelnden Castiel: mit dem Mann, der König werden wollte, aber einen himmelhohen Preis dafür entrichten muss. Crowley wiederum verliert definitiv die Balance, da er Castiels Zweifel sieht und sich Sorgen um sich selbst macht. Im Vergleich zu früheren Bösewichtern unterschätzt er die Winchesters kein bisschen. Cas aber tut es und findet sich plötzlich in einem Kreis aus Feuer wieder, von Bobby, Sam und Dean mit den Entscheidungen konfrontiert, die er traf - und mit der Tatsache, das Vertrauen seiner Freunde verspielt zu haben.

Episode 21 - Let It Bleed

Crowley und Castiel suchen nach wie vor die Tür zum Purgatorium. Der Schlüssel zum Erfolg führt zurück in das Jahr 1937, als ein Schriftsteller namens H.P. Lovecraft starb. Das Ding, das durch Lovecraft & Co. in unsere Welt kam, ist interessanterweise nicht wirklich böse. Können Sam, Dean und Bobby Cas stoppen? Wie Ell in Let it Bleed zu Bobby sagt, gefällt es ihr auf der Erde, aber jetzt schwebt sie in Gefahr: Crowley und Cas suchen nach ihr, um die Pforte zum anderen Ort wieder öffnen zu können. Um Dean außer Gefecht zu setzen, lässt Crowley Lisa und Ben entführen. Wenn es um Macht geht, ist Verrat gefordert - auf jeder Seite. Ausgerechnet von Balthazar holt sich der verzweifelte Dean Hilfe, der anscheinend erst jetzt, durch Dean, den kompletten Plan seines Freundes Castiel durchschaut und ihn nicht nur als zu gefährlich einstuft, sondern auch Castiels Geheimnistuerei nicht mag.

Episode 22 - The Man Who Knew Too Much

Das Unbekannte, das Lovecraft, wie wir in der ersten Episode des Zweiteilers erfahren, hereinließ, erwies sich als ein "Gutes". Die Gefahr kam nicht von außen, sondern geht vom Heimeligen aus, von dem nur zu Vertrauten, das man unter der Oberfläche versteckt, verdrängt hat. Die Furcht vor dem Unheimlichen ist in Supernatural die Furcht vor dem Messer im Rücken. Im Grunde ist das "Es", von dem die Serie erzählt, der menschliche Makel, unsere Fehler und Traumata, um die herum wir eine Wand errichten und die uns trotzdem immer wieder heimsuchen. Warum? Weil sie Teil von uns sind - genauso wie Sam Winchester aus mehreren Sams besteht, denen er allen gegenübertreten muss. Seine Führerin während der Reise ist eine Unbekannte, die wir zum ersten Mal sehen und auf die ein Sam ohne jegliche Erinnerungen in einer Bar trifft. Sam kennt sie nicht, aber ein Teil von ihm - der seelenlose Sam, der ihn verfolgt und auszulöschen versucht - kennt sie sehr wohl. Er hatte damals, auf Monsterjagd in der "Realität", ihren Tod in Kauf genommen. Was, so fragt Supernatural, muss / darf man alles in Kauf nehmen, um Macht zu erlangen - und wie wird man dadurch verändert? Die Serie behält das richtige Maß und die Balance zwischen den Bildern aus Sams Kopf und dem gegenwärtigen Geschehen - abgesehen von der doch am Ende zu kleinen Rolle Sams im Showdown -, so dass alles sich an einem Höhepunkt wieder findet, an dem Castiel Crowley hintergeht und anschließend Crowleys neues Bündnis mit Raphael zerschlägt.


Quelle: Serienjunkies

Carina
Admin


Beiträge: 47.477
Punkte: 1.037.278

08.07.2012 12:30
#2 RE: " SPN " Staffel 6 Zitat · antworten

105. Normalität als Exil (6.1)
(Exile on Main St.)

Vor einem Jahr hat Dean Winchester (Jensen Ackles) die Geisterjagd aufgegeben und führt nun ein ruhiges Leben mit Lisa und ihrem Sohn Ben. Da tauch plötzlich sein Bruder Sam (Jared Padalecki) auf und fordert ihn auf, wieder gemeinsam das Böse zu bekämpfen, zusammen mit der Familie ihrer Mutter, den Campbells. Aber wie ist Sam aus der Hölle entkommen?


106. Zwei Jäger und ein Baby (6.2)
(Two and a Half Men)

Geisterjäger Sam Winchester (Jared Padalecki) untersucht verschiedene Fälle von verschwundenen Babys, deren Eltern ermordet wurden. Als er eines der Babys lebend findet, ruft er seinen Bruder und alten Mitstreiter Dean (Jensen Ackles) zur Hilfe. Der ringt lange mit sich, sein neues Leben mit Lisa und Ben zu verlassen. Und überrascht Sam dann mit seiner neuen Fürsorglichkeit.


107. Der dritte Mann (6.3)
(The Third Man)

Die Geisterjäger Sam (Jared Padalecki) und Dean Winchester (Jensen Ackles) untersuchen den Tod mehrerer Polizisten, die scheinbar von den biblischen Plagen Ägyptens dahingerafft wurden. Als sie Engel Castiel um Hilfe rufen, erklärt er ihnen, dass tatsächlich Moses' Anhänger die Polizisten getötet haben. Denn im Himmel herrscht Chaos: Gottes Waffen wurden gestohlen.


108. Immer Ärger mit Bobby (6.4)
(Weekend at Bobby's)

Geisterjäger Bobby Singer bittet seine Kollegen Sam (Jared Padalecki) und Dean Winchester (Jensen Ackles) um Hilfe: Dämon Crowley will ihm seine Seele nicht zurückgeben. Aber jetzt hat Bobby eines von Crowleys dunkelsten Geheimnissen erfahren. Dabei erfahren Sam und Dean, was ihr Freund Bobby eigentlich treibt, wenn sie nicht dabei sind.


109. Vampire weinen nicht (6.5)
(Live Free or Twi-hard)

Eine Gruppe junger Mädchen ist verschwunden! Die Geisterjäger Sam (Jared Padalecki)und Dean Winchester (Jensen Ackles) finden heraus, dass eine Gruppe von Vampiren ihr Unwesen treibt. Dean wird von einem von ihnen gebissen. Sein Großvater Samuel sagt, er könne ihn zurückverwandeln, wenn er Blut des Vampirs habe, der ihn gebissen hat. Dean versucht das Nest der Vampire zu infiltrieren.


110. Wahrheit tut weh (6.6)
(You Can't Handle the Truth)

Die Geisterjäger Sam (Jared Padalecki)und Dean Winchester (Jensen Ackles) untersuchen eine Serie von Selbstmorden. Sie finden heraus, dass alle Opfer mit einer brutalen Wahrheit konfrontiert wurden, die sie in den Wahnsinn trieb. Jemand hat die Veritas, die Göttin der Wahrheit, beschworen und zwingt Menschen gegen ihren Willen brutal ehrlich zu sein. Und Dean ist das nächste Opfer.


111. Familienangelegenheiten (6.7)
(Family Matters)

Die Brüder Sam (Jared Padalecki) und Dean Winchester (Jensen Ackles) sind weiter mit den Campbells auf Geisterjagd. Dean fängt an, die Motive ihres Großvaters Samuel zu hinterfragen. Doch Sam lässt nichts auf Samuel kommen. Bis die Jagd schrecklich schief geht.


112. Alle Hunde kommen in den Himmel (6.8)
(All Dogs Go to Heaven)

Die Geisterjäger Sam (Jared Padalecki) und Dean Winchester untersuchen einen Mord, der nach dem Angriff eines Werwolfs aussieht. Tatsächlich handelt es sich aber um einen Gestaltwandler, der die Form eines Hundes angenommen hat und nun seinen Besitzer rächt. Er erzählt Sam und Dean, dass ein Alpha-Gestaltwandler in Hunde verwandelte Schläferzellen unter seinem Kommando hat, die ihre Besitzer töten sollen.


113. Kleine grüne Männchen (6.9)
(Clap Your Hands If You Believe)

Die Geisterjäger Sam (Jared Padalecki) und Dean Winchester (Jensen Ackles) untersuchen eine UFO-Sichtung, als Dean in einem Kornkreis entführt wird. Zu seiner Überraschung sind es jedoch nicht Aliens, die ihn gefangen genommen haben, sondern Elfen. Dass anscheinend nur Dean seine Angreifer sehen kann, macht seine Lage nicht unbedingt einfacher.


114. Express in die Hölle (6.10)
(Caged Heat)

Meg entführt die Geisterjäger Sam (Jared Padalecki) und Dean Winchester (Jensen Ackles) und versucht sie dazu zu bringen, preiszugeben, wo sich der Dämon Crowley versteckt. Sam bietet ihr einen Deal an: Die Brüder helfen Meg, Crowley zu finden, wenn sie ihn foltert, damit er preisgibt, wie sie Sams Seele zurückgewinnen können.


115. Der Tod wartet in Samarra (6.11)
(Appointment in Samarra)

Geisterjäger Dean Winchester (Jensen Ackles) bittet den Tod um Hilfe, um die Seele seines Bruders Sam (Jared Padalecki) zurückzugewinnen. Der Tod will ihn unterstützen, wenn Dean 24 Stunden seine Aufgaben übernimmt. Doch Sam entscheidet unterdessen, dass er seine Seele gar nicht zurück bekommen will.


116. Wie man einen Drachen tötet (6.12)
(Like a Virgin)

Die Geisterjäger Bobby und Dean (Jensen Ackles) warten darauf, dass Deans Bruder Sam (Jared Padalecki) wieder aufwacht. Hat der Tod ihm seine Seele zurückgegeben, ohne dass Sam seinen Verstand verloren hat? Unterdessen untersuchen Dean und Bobby das Verschwinden einiger Jungfrauen. Bis sie herausfinden, dass Drachen hinter den Entführungen stecken.


117. Erbarmungslos (6.13)
(Unforgiven)

Geisterjäger Sam Winchester (Jared Padalecki) wird von schlaglichtartigen Erinnerungen an die Zeit geplagt, als er noch ohne seine Seele mit Samuel zusammenarbeitete, bevor er wieder zu seinem Bruder Dean (Jensen Ackles) zurückfand. Ein mysteriöser Text führt die beiden Brüder in eine Kleinstadt, in der Sam zuvor bereits gelebt zu haben scheint.


118. Mannequin 3: Die Abrechnung (6.14)
(Mannequin 3: The Reckoning)

Geisterjäger Dean Winchester (Jensen Ackles) erfährt, dass seine Freundin Lisa in Gefahr ist. Er rast nach Hause, um sie zu retten, ist aber nicht darauf vorbereitet, was ihn dort erwartet. Sein Bruder Sam (Jared Padalecki) untersucht unterdessen eine Reihe von Morden, deren Opfer sich anscheinend alle einen grausamen Scherz mit einer inzwischen verschwundenen Kollegin erlaubt haben.


119. Über uns nur der Himmel (6.15)
(The French Mistake)

Raphael hetzt den Geisterjägern Sam (Jared Padalecki) und Dean Winchester (Jensen Ackles) einen Killer auf den Hals. Um sie zu beschützen, schickt Balthazar sie in ein Paralleluniversum: Dort sind sie überaschenderweise die Schauspieler Jared Padalecki und Jensen Ackles und die Stars der Fernsehserie "Supernatural".


120. ... da war'n sie alle weg (6.16)
(...And Then There Were None)

Die Geisterjäger Sam (Jared Padalecki) und Dean Winchester (Jensen Ackles) und ihr Partner Bobby suchen nach der Mutter aller Monster. Dabei treffen sie auf Samuel und Gwen, die ebenfalls auf der Jagd sind. Samuel und Bobby geraten in einen hitzigen Streit, wie das Monster am Besten zur Strecke zu bringen sei.


121. Ein tiefer Ozean voller Geheimnisse (6.17)
(My Heart Will Go On)

Nachdem Balthazar den Verlauf der Geschichte geändert hat und die Titanic vor dem Sinken bewahrt hat, interveniert das Schicksal und tötet alle, die auf dem Schiff gestorben wären. Castiel sagt den Geisterjägern Sam (Jared Padalecki) und Dean Winchester (Jensen Ackles), dass das Schicksal sehr aufgebracht über sie ist. Ihre einzige Chance zu überleben sei, es zu töten.


122. Sie leben mit dem Tod (6.18)
(Frontierland)

Die Geisterjäger Sam (Jared Padalecki) und Dean Winchester (Jensen Ackles) versuchen immer noch Eve, die Mutter aller Monster, zur Strecke zu bringen. Dean stößt im Tagebuch Samuel Colts auf eine Lösung. Castiel soll die Brüder in der Zeit zurückschicken, damit sie Samuel Colt persönlich treffen können. Dean ist begeistert, in den Wilden Westen zurückzukehren.


123. Krone der Schöpfung (6.19)
(Mommy Dearest)

Die Geisterjäger Sam (Jared Padalecki) und Dean (Jensen Ackles) Winchester, Bobby und Castiel verfolgen Eve zu einer Kleinstadt in Oregon. Sie finden heraus, dass alle Bewohner in Dämonen verwandelt worden sind, aber zu sterben scheinen. Als sie endlich Eve treffen, hält sie eine schreckliche Überraschung für sie bereit.


124. Nur ein Zeichen (6.20)
(The Man Who Would Be King)

Engel Castiel (Misha Collins) erzählt den Geisterjägern Sam (Jared Padalecki) und Dean (Jensen Ackles) Winchester und Bobby (Jim Beaver) vom Bürgerkrieg im Himmel, der auch ihn und Raphael zu Feinden gemacht hat. Bobby glaubt, dass Castiel etwas vor ihnen verbirgt, doch Dean will ihm vertrauen.


125. Die Erinnerung (6.21)
(Let It Bleed)

Ein Dämon entführt die Familie von Geisterjäger Dean Winchester (Jensen Ackles), Ben und Lisa. Dean und sein Bruder Sam (Jared Padalecki) sind gezwungen sich mit einem ungewöhnlichen Alliierten zu verbünden um sie zu befreien.


126. Der Mann der zuviel wusste (6.22)
(The Man Who Knew Too Much)

Engel Castiel lässt die Mauer im Kopf von Geisterjäger Sam (Jared Padalecki) zerbrechen und er wird von den Erinnerungen an die Hölle überwältigt. Sein Bruder Dean(Jensen Ackles) und sein Kollege Booby (Jim Beaver) müssen hilflos mitansehen, wie er zusammenbricht. Der Krieg im Himmel steht derweil vor der Entscheidung.

 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr Uhr
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor